Ludwig Rauch

Fotograf

Kontakt

Ludwig Rauch

Neumagener Str.23

13088 Berlin

Germany

T

0049 30 96061636

M

00491729245328

I

www.ludwig-rauch-fotografie.de

E

Ludwig Rauch

Agentur

Freelens

Sprachen

Deutsch, Englisch

Travel History

Zur Person

2009
Dozent für Porträtfotografie an der Ostkreuzschule, Berlin
http://www.ostkreuzschule.de/sites/doz_ludwig.html
2009
"EAST - for the record" Galerie für Zeitgenössische Kunst, Leipzig
2008
Arbeit für Deutschen Tourismusverband, Art Fair 21 Köln, Amnesty International Journal, Ringier Verlag Schweiz, Stiftung Moritzburg Halle, Park Avenue, Chipperfield Architects Berlin, Stern, Wangler & Abele München, Ankauf durch Fotosammlung der VNG
2008
"Gemischtes Doppel" (EA) Kreuzberg Museum, Berlin
2007
Arbeit für Art Basel Miami, Chipperfield Architects London, Vanity Fair, Spiegel Verlag Hamburg, Cicero, Moritzburg Halle, Katalog Einar Schleef
2007
„Paradise“ Ludwig Rauch, Fotografie (EA, Kat. auf CD) Altes Museum Mönchengladbach
2006
„Paradise“ Ludwig Rauch, Fotografie (EA, Kat. auf CD) Galerie Alte Schule, Berlin
2006
Arbeit für BMW in Miami, USA, für Philip Morris Deutschland, für Chipperfield Architects London, für Ringier Verlag Zürich, für Heinrich Böll Stiftung Berlin, Spiegel Verlag Hamburg
2006
„carpe diem“ Galerie Hubertus Wunschik, Mönchengladbach
2006
„ Viel Sonne bei steigenden Themperaturen“ Galerie Hubertus Wunschik, Mönchengladbach
2005
" 29 x Foto/Graphik Galerie Käthe Kollwitz“ Ausstellungshalle Prenzlauer Alle, Berlin
2005
Ende der gemeinsamen Arbeit mit J.U. Kubiak
2004
„peaceonearth“, Galerie Hubertus Wunschik, (K&R, EA), Mönchengladbach
2004
„Grün“, Ausgestaltung der Polizeiwache Belzig, (K&R), Kunst am Bau
2003
„LWOP" (life without parole), (K&R), California State Prison-Los Angeles County-Lancaster/USA
2003
„Neue Arbeiten“, Galerie Hubertus Wunschik, (K&R, EA), Mönchengladbach
2003
Ausgestaltung der Sparkasse Wittstock, (K&R)
2002
„Mittel gegen die Furcht“, (K&R, EA, Kat.), Brecht-Haus Berlin Weißensee
2002
„Nach der Natur“, (K&R, Kat.), Berlinische Galerie im Artforum der Grundkreditbank Berlin
2002
„Als der Mond noch bei der Erde war“, (K&R, EA, Kat.), Galerie Eva Poll, Berlin
2001
„Denkzeichen“ Foto/Graphik Galerie, Kollwitzplatz, (K&R), Berlin
2001
Ausgestaltung des Landgerichts Neuruppin, (K&R), Kunst am Bau
2001
„Strategie der Geschichtenerzähler“, (K&R, EA), Galerie am Park, Wien
2000
Arbeitsstipendium, (K&R), Kunstfond Bonn
2000
„Die Flucht des Gedanken“, Galerie Helm/Reiswig, (K&R, EA), Esslingen
2000
„Summen 1 und 2” Finanzrechenzentrum Sachsen, Kunst am Bau, (K&R), Dresden
1999
Stipendium der Stiftung Kulturfond, Berlin, (K&R)
1999
„Führungen hinters Licht“, Galerie Schuster und Scheuermann, (K&R, EA, Kat.), Berlin, Frankfurt/M.
1999
„Bilder+Grenzfälle“, (K&R, Kat.), Kunstsammlung Cottbus, Lütze-Museum Sindelfingen
1998
Galerie Schuster und Scheuermann, (K&R, EA),Berlin, Frankfurt/M.
1998
„Einblicke“ Deutsche Bundesbank, (K&R, Kat.), Frankfurt/M.
1997
„Der geschlossene Raum“, (K&R, EA, Kat.), Land Brandenburg Lotto GmbH, Potsdam
1997
„Labor”, Arbeitsaufenthalt, (K&R) Rheinische Landesklinik Bedburg-Hau / Kleve
1996
„Hunger & Thirst”, TBA Exhibition Space, (K&R, EA), Chicago/USA
1996
„Das Leben im Ungeliebten Haus”, Galerie Hubertus Wunschik, (K&R, EA), Düsseldorf
1995
„Neun Köpfe”, Chateau Villeneuve-Lembron, ( K&R), Frankreich
1995
„Wie macht man Bilder“, Alexander Kluge, Prime Time, Sat 1, (K&R)
1995
„08/15" German Physiognomies and Palmistry”, Beacon St. Gallery, (K&R,Kat. EA), Chicago/USA
1994
„Schwere und Moribunde“, Galerie „Weißer Elefant“,(Kubiak & Rauch, EA), Berlin
1994
„Emotionalität und harte Fotos“, Alexander Kluge, 10 vor 11, RTL, München, 11.4.1994
1994
Arbeitsstipendium der Stiftung Kulturfond zum Thema„Nazis in Deutschland“
1992
„Hunting Grounds”, Galerie Knaak 90, (Kubiak & Rauch, EA), Berlin
1992
„Angst die man auch haben muß“, Querstraße, Kulturmagazin, ORB, Berlin, 13.7.1992
1992
„Harte Rechte“, (EA), Kunstverein Lichtenberg, Berlin
1992
„West in Space“ Fotografische Arbeiten für Reemstma, Weltraumbahnhof Baikonur, Kasachstan
1992
Beginn der gemeinsamen Arbeit mit Ulrich Kubiak, Künstlerduo „Kubiak&Rauch“
1992
Porträts für Siemens, Expo, Sevilla
1991 - 1996
Arbeit zum Thema „Nazis in Deutschland“ u.a. für STERN, TEMPO, PROFIL
1991
Gründung der Kunstzeitschrift „Neue Bildende Kunst“ mit Matthias Flügge und Michael Freitag
1991
„Polaroide und andere Geschichten“, studio bildende kunst, (EA, Katalog), Berlin
1991
European Kodak-Award, Auszeichnung,Arles, Frankreich
1990
L’autre Allemagne-hors les murs, Grande Halle de la Vilette, Paris
1989
Übersiedlung nach Berlin-West
1986
Fotografia Academica, Pardubice, CSFR, 1. Preis
1986
Publikationsverbot für alle journalistischen Medien der „DDR“
1986-1989
Studium an der HfGB in Leipzig, bei Prof. Arno Fischer
1960
in Leipzig geboren