Gefunden

Alle Einträge zum Schlagwort:
»Dirk Feldmann«

Screenshot: Google Bildersuche

FREELENS klagt gegen Google

FREELENS reicht beim Landgericht Hamburg Klage gegen Google ein. Nach den USA benutzt Google nun auch in Deutschland die Fotografen als kostenlose Bilderlieferanten. Google hat bisher nur in den USA eine Bildersuche für Googlenutzer angeboten, die im Gegensatz zur bisherigen Darstellung von Thumbnails die jeweiligen Aufnahmen in einer Großansicht zeigt, ohne auf die das Foto enthaltende Website weiterzuleiten. Mittlerweile hat Google diese Funktion auch in Deutschland eingeführt. Nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes ist es maximal mehr...

Fünffaches Honorar bei ungenehmigter Nutzung von Aufnahmen?

In den Honorarübersichten der Mittelstandsgemeinschaft Fotomarketing (MFM) findet sich eine Formulierung, die von vielen Fotografen falsch verstanden wird. Unter allgemeinen, marktüblichen Honorarzuschlägen wird völlig korrekt angegeben: »Vertragsstrafe bei nicht genehmigter Nutzung: Das fünffache Honorar (bestätigt durch Rechtsprechung).« Wie ich in meiner täglichen Beratungspraxis feststellen konnte, wird hieraus regelmäßig der Schluss gezogen, dass dem rechtswidrig Verwendenden stets das fünffache Honorar berechnet werden könne. Diese Interpretation ist jedoch falsch und entspricht nicht der Rechtslage – übersehen wird mehr...

Urheber (ohne) Recht ?

Der Kunde ist König. Auf seine Bedürfnisse muss der Verkäufer Rücksicht nehmen. Der Urheber ist ebenfalls ein Anbieter von Waren, ein Fotograf zum Beispiel verkauft Nutzungsrechte an den von ihm erstellten Aufnahmen. Auf die Forderungen seiner Kunden muss er regelmäßig eingehen. Die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen eines Fotografen haben sich in den letzten Jahren dramatisch verschlechtert: Auftragsrückgang wegen massenhafter digitaler Bildproduktionen, Preisdumping der um ihr Überleben kämpfenden Redaktionen sowie die ihre Marketingmacht ausnutzenden Großverlage sind Realität. Vielen mehr...

KMBT_C224-20140703114917

FREELENS verklagt Google

FREELENS hat am 24.4.2013 beim Landgericht Hamburg Klage gegen Google eingereicht. Nach den USA benutzt Google nun auch in Deutschland die Fotografen als kostenlose Bilderlieferanten. Google bietet in den USA eine Bildersuche für Googlenutzer an, die im Gegensatz zur bisherigen Darstellung von Thumbnails die jeweiligen Aufnahmen bildschirmfüllend in großer Auflösung zeigt, ohne auf die das Foto enthaltende Website weiter zu leiten. Diese Darstellungsweise hatte Yahoo bereits zu Beginn des Jahres 2013 auf seiner deutschen Website mehr...

Frei zum Abschuss?

Nachdem in den ersten 20 Jahren des 21. Jahrhunderts der Schutz der Persönlichkeitsrechte von Menschen durch die Gerichte weiter gestärkt wurde, ist seit einigen Jahren auch der Trend erkennbar, das Fotografieren von Tieren von der Zustimmung der Eigentümer abhängig zu machen. Angefangen hat alles mit einer Entscheidung des Amtsgerichts Köln im Jahre 2010. Damals hatte eine Eventveranstalterin ihre »Kuh-Charity-Party« mit Kälberfotos beworben. Die Eigentümerin der Kälber wollte dieses verbieten bzw. eine Bezahlung erhalten. Damals waren mehr...