Gefunden

Alle Einträge zum Schlagwort:
»Florian Müller«

Springflut am 1. August 1992, Scheveningen, Niederlande.

Gute Fotos – guter Zweck

Noch immer sind zahlreiche Exponate der Ausstellung aus 2012/2013 über eine Onlinegalerie zu erwerben. Zusätzlich zeigt die FREELENS Galerie nun erneut eine kleine Bildauswahl folgender Fotograf*innen: Thorsten Baering, Rolf Bauerdick, Peter Bialobrzeski, Franz Bischof, Christian O. Bruch, Christian Burkert, Jesco Denzel, Kirill Golovchenko, Fernando Gutiérrez Juárez, Urs Kluyver, Heidi & Hans-Jürgen Koch, Frederic Lezmi, Gerd Ludwig, Florian Müller, Nadine Preiß, Hinrich Schultze, Henrik Spohler, Marco van Duyvendijk, Gordon Welters und Samuel Zuder. Die FREELENS Foundation unterstützt mehr...

Aus der Serie »Ponykids in Dublin«.

Vom Aufhören und Weitermachen

Im Jahr 2000 kam Rolf Nobel als Professor an die Hochschule Hannover und bereitete den Weg für einen Studiengang mit einem bundesweit einmaligen Profil für Fotojournalismus und Dokumentarfotografie. Nach 16 Jahren wird er die Hochschule, die sich in dieser Zeit zu einer der renommiertesten Ausbildungsstätten für Fotojournalismus weltweit entwickelt hat, in diesem Sommer verlassen und in den Ruhestand gehen. Anlass für eine Rückschau und einen Blick in die Zukunft. Die Ausstellung »Vom Aufhören und Weitermachen« versammelt mehr...

Aus der Serie »Cancer Family«.

Die sechzig Ausstellungen stehen fest!

Dieses Jahr ist es wieder so weit, und das Lumix Festival steht vor der Tür! Vom 15. bis zum 19. Juni 2016 treffen sich zum fünften Mal die besten Nachwuchsfotografen aus der ganzen Welt in Hannover. Die Hochschule Hannover stellt gemeinsam mit dem Verein zur Förderung der Fotografie in Hannover e.V. und mit Unterstützung von FREELENS auf dem ehemaligen Expo-Gelände eine riesige Fotoschau auf die Beine. Über 1.200 junge Fotografen aus 85 Ländern haben sich mehr...

Einer der beeindruckendsten Ausstellungsorte ist wie in jedem Jahr die Église des Dominicains.

Wenn Fotografie plötzlich ihre Wucht entwickelt

Geschäftiges Treiben in Perpignan. Man merkt: das Festival Visa pour l’Image ist ins Rollen gekommen, die Veranstaltungen und Treffpunkte füllen sich. Es ist das 27. Mal, dass Perpignan zu dem Treffpunkt für Fotojournalismus wird. Immer mehr Leute treffen ein, einige von ihnen sind schon unzählige Male dabei und geben gerne ihre Anekdoten und Geschichten aus Anfangszeiten zum Besten. Für einen Neuling wie mich gibt es keine Routine, ich bin zum zweiten Mal da, und es mehr...

Abgesehen vom Anmut und Stolz der Tiere begeistert diesen Pet-Player auch ihr Sozialverhalten. Ein sexuelles Interesse an den Tieren hat er dabei nicht.

SESSIONS

»Man muss sich die Gelüste des Menschen als ein Meer aus bunten Murmeln vorstellen. Unmöglich, sie alle zu zählen. Und ständig findet man eine, die man noch nicht kannte.« (ein Session-Teilnehmer) Während die aktuelle Sexualpsychologie zum Teil mit dem traditionellen christlichen Wertekanon bricht, gelten Fetische und sexuelle Rollenspiele gesellschaftlich weiterhin als abnorm und krank. Das allgemeine Bild von fetischistischer Sexualität ist von Gewaltfantasien, Lack und Leder geprägt. Jedoch ist die Vielfalt ungleich größer und lässt mehr...