Gefunden

Alle Einträge zum Schlagwort:
»GAF«

Aus der Arbeit »Quer zum Strom«.

»Quer zum Strom« in der GAF

»Quer zum Strom« lautet der Titel der Ausstellung des Hamburger Fotografen Jo Röttger nicht nur deshalb, weil eine seiner Landschaftsserien so heißt. Für die hat er zwei Jahre lang immer wieder von einem Standpunkt in Blankenese aus quer zum Strom über die Elbe hinweg in Richtung Finkenwerder fotografiert. In seinen Bildern schippert gut ein Jahrhundert Schifffahrtsgeschichte an einem vorbei und so ziemlich alle Schiffstypen, die je eine Werft verlassen haben. Das allein ist schon faszinierend mehr...

Belén Bajo, Peru, auch das Venedig des Regenwaldes genannt. Aufgrund des schwankenden Wasserstands des Amazonas versinkt der Slum auf Stelzen vier Monate im Jahr teilweise im schlammigen Wasser.

»Amazonas« in der GAF

Mit der ungeschönten und gleichzeitig poetischen Arbeit »Amazonas« nimmt der dänische Dokumentarfotograf Mads Nissen den Betrachter mit auf eine faszinierende Reise tief in die Regenwälder Südamerikas. Seine fotografische Themenstellung umkreist Modernität und Tradition, menschliche Instinkte und Verlangen sowie verborgene Kulturen inmitten des Dschungels. Tief im größten Regenwald der Erde schließt er sich einer Familie der Chimane-Nomaden an, welche Gebiete fernab der Zivilisation durchwandern. Er fotografiert habgierige Goldgräber, die für Geld ihre Leben riskieren um es mehr...

Atina Treshe und Sandara Mosquera. Aus der Arbeit »Kopinos«.

Common Grounds – Bachelorabsolventen stellen aus

Die Abschlussarbeiten der Bachelorabsolventen im Studiengang Fotojournalismus und Dokumentarfotografie der Hochschule Hannover im Sommersemester 2017 demonstrieren nicht nur thematisch, sondern auch in den unterschiedlichen fotografischen Ansätzen das breite Spektrum an erzählenswerten Geschichten. Gemeinsam ist vielen der Arbeiten eine ausgesprochene Internationalität – die Schauplätze reichen von Vietnam und den Philippinen über Indien und Südafrika bis nach Alaska. Im Vordergrund stehen oft gesellschaftliche Phänomene, aber auch soziokulturelle und naturwissenschaftliche Themen finden sich wieder und erzählen dem Betrachter mehr...

Aus der Serie »War Porn«.

Images in Conflict – Bilder im Konflikt

Wie lässt sich in unserer medialisierten Welt auf Kriege blicken? Wie kann Wahrheit für die Öffentlichkeit aus verschiedenen Perspektiven sichtbar gemacht werden? Die Ausstellung »Images in Conflict – Bilder im Konflikt«, die vom 18. Mai bis zum 18. Juni 2017 in der Galerie für Fotografie in Hannover – GAF gezeigt wird, betrachtet diese Fragen aus der Sicht zeitgenössischer Fotografen und Künstler, die nach Formen der Auseinandersetzung jenseits der aktuellen Berichterstattung suchen. Wir leben in einer mehr...

Frank Schinski versucht in seinen Arbeiten immer wieder, sich an das Wesentliche alltäglicher Situationen heranzutasten.

Ist doch so

Am 5. April 2017, um 19 Uhr eröffnet die Galerie für Fotografie in Hannover die Einzelausstellung »ist doch so« von Frank Schinski mit mehr als 40 Farbfotografien. Die Einführung gibt Kurator und Kulturjournalist Peter Lindhorst. Der programmatische Titel der Ausstellung steht für eine subtile, auf den ersten Blick unspektakuläre Bildsprache, die Frank Schinski mit Projekten wie »Weltgericht«, »Transit Stills« oder »Der erste Arbeitstag« entwickelt hat. Weder resignierendes »Ist halt so« angesichts einer zunehmend komplexen und mehr...