Gefunden

Alle Einträge zum Schlagwort:
»Gerd Ludwig«

Springflut am 1. August 1992, Scheveningen, Niederlande.

Gute Fotos – guter Zweck

Noch immer sind zahlreiche Exponate der Ausstellung aus 2012/2013 über eine Onlinegalerie zu erwerben. Zusätzlich zeigt die FREELENS Galerie nun erneut eine kleine Bildauswahl folgender Fotograf*innen: Thorsten Baering, Rolf Bauerdick, Peter Bialobrzeski, Franz Bischof, Christian O. Bruch, Christian Burkert, Jesco Denzel, Kirill Golovchenko, Fernando Gutiérrez Juárez, Urs Kluyver, Heidi & Hans-Jürgen Koch, Frederic Lezmi, Gerd Ludwig, Florian Müller, Nadine Preiß, Hinrich Schultze, Henrik Spohler, Marco van Duyvendijk, Gordon Welters und Samuel Zuder. Die FREELENS Foundation unterstützt mehr...

Appian Way, 2012.

Sleeping Cars

Es gibt mehr als sieben Millionen registrierte Fahrzeuge in Los Angeles. Bilder von Verkehrsstaus sind allgegenwärtig. Aber wo ruhen sich diese Autos nach getaner Arbeit aus? Gerd Ludwig ist ein nachtaktiver Mensch, und so treibt es ihn seit vielen Jahren zu nächtlichen Spazierfahrten in die Stadt hinaus. Bei seinen Streifzügen durch Los Angeles begannen Ludwig die vielen »zugedeckten Autos« aufzufallen, geparkte Autos geschützt durch »Sleep-Covers«. Diese Autos zeigen eine ganz andere und sehr architektonische Präsenz. mehr...

Beerdigungsfeier burmesischer Unabhängigkeitskämpfer.

»Ausgezeichnet« – FREELENS Projektion

FREELENS präsentiert prämierte Arbeiten seiner Mitglieder. Im Rahmen der Triennale der Photographie zeigt FREELENS am Freitag, 26. Juni ab 22.00 Uhr eine Auswahl von Arbeiten seiner Mitglieder, die bei nationalen und internationalen Wettbewerben ausgezeichnet wurden. Vom Europäischen Architekturfotopreis über das UNICEF-Foto des Jahres bis hin zum World Press Award bilden die gezeigten Features und Reportagen einen Ausschnitt der thematischen Bandbreite ab, in der FREELENS Fotografen und Fotografinnen weltweit tätig sind. Im Screening vertreten sind Anne mehr...

Aus der Serie »Towards the Horizon«.

Auszeichnung für das beste Friedensfoto

»Wie sieht Frieden aus?« war die Frage, die 1549 Fotografen aus 99 Ländern im Rahmen des Alfred Fried Photography Awards 2014 zu beantworten versuchten. Der mit 5.000 Euro dotierte Hauptpreis ging an den Fotografen Emil Gataullin, dessen Bild diese Frage nach Ansicht der internationalen Jury am eindrücklichsten beantwortet. Es zeigt eine Schaukel beim Überschlag; zwei Menschen, die Kopf stehen, in einer Welt die Kopf steht. Der in Moskau lebende Fotograf Emil Gataullin hat mit seiner mehr...

Eine unerklärliche Tragödie: Diese Kinder, die aus zwei Bezirken in Moskau stammen, wurden alle mit einem fehlenden Unterarm geboren. Während Russlands Mediziner sich uneins sind, führt die Mehrheit der Mütter die Missbildungen auf Moskaus unvorstellbare Mischung von Umweltgiften zurück. [Moskau, Russland 1993]

Erneute Auszeichnung durch die DGPh für einen Freelenser

Der in den USA lebende deutsche Fotograf Gerd Ludwig wird mit dem Dr.-Erich- Salomon-Preis der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh) ausgezeichnet. Die Preisverleihung findet am 20. September 2014 im Rahmen der photokina statt. Dort werden in der Halle 1 der Leica Camera AG im Rahmen des Leica Ausstellungsgramms auch Arbeiten aus Ludwigs umfangreichem Werk präsentiert. Die Laudatio wird Peter-Matthias Gaede, Chefredakteur von GEO, halten. Der seit 1971 alljährlich für »vorbildliche Anwendung der Fotografie in der mehr...