Gefunden

Alle Einträge zum Schlagwort:
»Gerhard Westrich«

Philipp Reiss begleitete Geflüchtete, die auf ihrer Durchreise in Hamburg stranden und über Nacht in Notunterkünften untergebracht werden. Auch die Hamburger Kunsthalle lässt dabei die Menschen nicht im Regen stehen.

»Bitte warten…«

Haben wir mittlerweile alles gesehen? Beginnen sich die Bilder der millionenfachen und nicht endenden Fluchten aus den Krisengebieten allzu sehr zu gleichen? Und wie kann es gelingen, dass wir den Blick dennoch nicht abwenden? FREELENS Fotografen haben hingeschaut. Sie dokumentieren die Situation in den Herkunftsländern ebenso wie den langen Weg nach Europa, das Warten und Bangen, das Ankommen und sich Zurechtfinden in einer neuen Welt. Die FREELENS Galerie präsentiert ab dem 11. Februar 2016 mit mehr...

Erhaltener Grenzzaun am Groß Glienicker See, Potsdam-Groß Glienicke.

Der Berliner Mauerstreifen heute

Die Spuren des Wandels, die Veränderung und die Erinnerung an den ehemaligen Berliner Grenzstreifen, der 28 Jahre die Stadt teilte und viele Menschen das Leben kostete, sind das Thema dieser Fotoausstellung. Bilder berühmter Orte, kombiniert mit Aufnahmen eher unbekannter Flecken bilden einen Spannungsbogen; verwunschene Gegenden stehen urbanem Gewimmel gegenüber. Diese Gegensätze spiegeln sich in den zugehörigen Porträts wider. Gleichwertig neben Prominenten finden sich Menschen, die bisher noch nicht in der Öffentlichkeit präsent waren. Ihre persönlichen mehr...

Dietrich Wagner mit Zigarillo in der Hand an der »Wilden Mahnwache« am 26. Juli 2011 im Stuttgarter Schlosspark. Bei einer Demonstration gegen Stuttgart 21 verlor er durch den Einsatz eines Wasserwerfers sein Augenlicht. Dadurch wurde er zu einer Symbolfigur für den bürgerlichen Protest gegen das Bauprojekt.

Changing Realities

Noch bis zum 17. Juni 2015 hier unterstützen! Täglich sehen wir Bilder von Europa in der Krise. Die Fotoausstellung »Changing Realities« dagegen zeigt positive Geschichten von Menschen, die ihre Visionen von einem besseren Europa im Alltäglichen umsetzen. Auf Werbetafeln im U-Bahnhof Steinstraße in Hamburg, zeigen Fotografinnen und Fotografen ihre Bilder zu menschenwürdiger Migrationspolitik, schonendem Umgang mit Ressourcen und gerechterer Verteilung von Wohlstand. Kostenlos und öffentlich zugänglich für alle! Werbetafeln sind normalerweise Altäre der westlichen Konsumgesellschaft. mehr...

Diepholzer Gänse auf dem Funckenhof.

Geo präsentiert: Arche Tier – Die letzten ihrer Art

Sie sind zäh, genügsam, oft bildhübsch – und drohen auszusterben, weil im Zeitalter der Massentierhaltung andere Werte gelten. Aber zum Glück haben auch alte Nutztierrassen wieder eine Lobby. Weil neue Züchtungen in deutlich kürzerer Zeit mehr Fleisch, mehr Eier, mehr Milch, mehr Profit erzeugen, sind diese alten Tierrassen heute vom Aussterben bedroht. Glücklicherweise gibt es Menschen, die erkannt haben, dass es andere Werte gibt als nur das Geschäft und welche die Tiere nicht nur als mehr...

Zur Ausstellung ist auch ein gleichnamiges Buch erchienen.

Der Berliner Mauerstreifen heute

An vielen Stellen sind die Spuren der Berliner Mauer, welche die Stadt 28 Jahre lang unüberwindbar zerschnitt, schon so verwischt, dass die jüngere Generation die Frage stellt: »Wie war das mit dieser Mauer, und wo war die eigentlich?« Gerhard Westrich hat sich entlang des ehemaligen Grenzstreifens auf die Suche begeben nach stetigem Wandel und Kontrasten. Er startete das Projekt »Der Berliner Mauerstreifen heute«, für das er den Mauerradweg mit dem Fahrrad erkundete, im Jahr 2011. mehr...