Gefunden

Alle Einträge zum Schlagwort:
»Maria Feck«

Laith Majid Al Amiri (Mitte), seine Frau Nada Adel Marasma und ihre Kinder Ahmed, Nour und Taha picknicken im Oktober 2016 in der Nähe des Tigris, Bagdad. Die Familie, die 2015 über Kos nach Deutschland geflohen war, kehrte Anfang 2016 aus familiären Gründen zurück in die Heimat.

Auszeichnung für herausragende engagierte Reportagen

Der Hansel-Mieth-Preis 2017 geht an Daniel Etter (Text und Fotos) für seine Reportage »Ein kurzer Traum« (SZ Magazin). Etter suchte eine Flüchtlingsfamilie, die er im August 2015 bei ihrer Ankunft auf der griechischen Insel Kos fotografiert hatte, noch einmal auf – und erzählt in seiner berührenden Reportage, warum die Familie nun wieder ganz am Anfang steht. Für den Hansel-Mieth-Preis, der dieses Jahr zum 19. Mal verliehen wird, wurden 102 Bewerbungen eingereicht. Er ist mit 6000 mehr...

Die Regionalgruppe Hamburg widmete sich bei ihrem letzten Treffen ganz dem Fotobuch.

Vom Foto zum Buch

Die Hamburger FREELENS Mitglieder widmeten bei ihrem letzten Treffen am 15. Dezember 2016 den ganzen Abend dem Thema Fotobuch. Buchgestalterin und Typographin Sarah Winter stellte verschiedene Fotobücher vor, anhand derer sie die grundsätzlichen Fragen zu Format, Schrift und Material veranschaulichte. Sie berichtete auch aus ihrer zehnjährigen Erfahrung als Artdirektorin beim Steidl Verlag, gab Einblicke in den Entstehungsprozess der Bücher und schilderte die nicht immer einfache Zusammenarbeit mit namhaften Fotografen. Denn neben der Stimmung der Fotos mehr...

Ein trockenes Thema anschaulich erklärt: Themenabend zu AGB und Model Release bei der Hamburger Regionalgruppe.

Rund um die Themen AGB und Model Release

Bei ihrer letzen Regionalgruppenveranstaltung am 19. Juli 2016 in der FREELENS Geschäftsstelle ging es bei der Hamburger Regionalgruppe um das Thema »AGB und Model Release«. FREELENS Geschäftsführer Lutz Fischmann erklärte die Wichtigkeit von AGB für Fotografen bei der Vergabe von Nutzungsrechten. Dabei ging es neben den Unterschieden von einfachen und ausschließlichen Nutzungsrechten um die drei zentralen Begriffe: räumliche, zeitliche und inhaltliche Beschränkungen! Entlang der FREELENS AGB wurden viele wichtige Punkte erklärt, um sich vor Unannehmlichkeiten mehr...

Uwe H. Martin und Frauke Huber geben exklusive Einblicke in Ihr Langzeitprojekt, das als transmediale Ausstellung im Museum der Arbeit gezeigt wird.

Wie realisiert man ein Langzeitprojekt?

Bei ihrer letzten Veranstaltung am 20. Juni 2016 besuchte die FREELENS Regionalgruppe Hamburg die Ausstellung »Dry West« von Frauke Huber und Uwe H. Martin im Museum der Arbeit. Im Werkstattgespräch erzählten Frauke Huber und Uwe H. Martin von ihrem transmedialen Langzeitprojekt »Land Rush«. Die beiden gaben Einblicke in Finanzierungsmöglichkeiten freier Projekte und diskutierten mit den fast 50 Besuchern über digitale Publikationsmodelle, das Verhandeln zwischen Fotografen und Redaktionen und die Arbeit im Team. Hier einige Stimmen mehr...

Aus der Arbeit »Wo Armut krank macht«.

Bachelor 2016|1

Die Bachelor-Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs Fotojournalismus und Dokumentarfotografie präsentieren auch in diesem Jahr wieder ihre Abschlussarbeiten in der GAF – Galerie für Fotografie in Hannover. Damit möchte die Galerie auch der hannoverschen Öffentlichkeit die Abschlüsse eines Studiengangs zeigen, der auf seinem Gebiet zu den besten der Welt zählt. Ihre Geschichten fanden die Absolventen am anderen Ende der Welt und vor der eigenen Haustür. Die Themen der Arbeiten sind dabei so unterschiedlich wie die Art, mehr...