Gefunden

Alle Einträge zum Schlagwort:
»Sandra Hoyn«

Sandra Hoyns Serie »Das Verlangen der Anderen«, welche den Alltag der Sexarbeiterinnen im Kandapara Bordell in Bangladesh dokumentiert, wurde bei den Sony World Photography Awards 2017 mit dem 1. Platz in der Kategorie »Alltag ausgezeichnet.

Sandra Hoyn bei den Sony World Photography Awards 2017 ausgezeichnet

Für die Sony World Photography Awards 2017 hat sich die Fotografin Sandra Hoyn kein leichtes Thema ausgesucht. Sie hat den Alltag der Sexarbeiterinnen im Kandapara Bordell in Bangladesh dokumentiert. Insgesamt leben und arbeiten dort rund 700 Frauen. Mit ihren eindringlichen Bildern hat FREELENS Fotografin Sandra Hoyn sich den ersten Platz in der Kategorie »Alltag« gesichert. »Die Künstlerin ist vollständig in ihrer Geschichte aufgegangen«, schwärmt Jury Mitglied Francoise Callier, Programmdirektor des Angkor Photo Festival & Workshops. mehr...

Vernissage der Ausstellung »Angekommen!?« mit Fotografien zu Flucht und Ankunft in Deutschland in der Landesvertretung Rheinland-Pfalz in Berlin.

»Angekommen!?« Vernissage in Berlin

Wir müssen uns stark machen für Mitmenschlichkeit! Zur Eröffnung der Ausstellung »Angekommen!?« in Berlin am Donnerstag, 22. September 2016, sprach die rheinland-pfälzische Integrationsministerin Anne Spiegel über Bemühungen des Bundeslandes, die Geflüchteten in Deutschland zu integrieren. Hierbei lobte sie insbesondere auch das überwältigende ehrenamtliche Engagement vieler Menschen, die dadurch einen entscheidenden Beitrag leisten. Anne Spiegel, Ministerin für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz in Rheinland-Pfalz. Gerade in Zeiten, in denen rechtspopulistische Stimmen lauter werden, sei es mehr...

Abdullah (6) floh 2012 mit seiner Familie aus Syrien und lebt jetzt in Wächtersbach. Gordon Welters begleitete den Jungen, der bei seiner Geburt nahezu gehörlos war und jetzt, dank erfolgreicher Operation und neuen Hörgeräten, bis zu 90 Prozent seiner Hörkraft zurückerlangt hat.

Angekommen!? Fotografien zu Flucht und Ankunft in Deutschland

Gerade mal ein Jahr ist es her, dass tausende Menschen an deutschen Bahnhöfen Geflüchtete willkommen hießen. Seither ist vieles geschehen, der Krieg in Syrien, Verfolgung und Elend sind aber leider unverändert dramatisch. Viele wagen noch immer den gefährlichen Weg über das Mittelmeer. Flüchtende an der türkischen Küste bei Cesme versuchen, einen Platz in einem der überfüllten Schlauchboote zu ergattern, um zur griechischen Insel Chios zu gelangen. Auf die Willkommenskultur in Deutschland folgte der Alltag. Nach mehr...

Für seine Serie »Fire of Hatred« wurde der iranische Fotograf Asghar Khamseh in diesem Jahr als »L’iris d’Or Photographer of the Year« ausgezeichnet.

Asghar Khamseh wird für »Fire of Hatred« ausgezeichnet

Asghar Khamseh heißt der Gewinner des diesjährigen Sony World Photography Awards 2016. Der iranische Fotojournalist, der jetzt als »L’Iris d’Or Photographer of the Year« ausgezeichnet wurde, arbeitet für die »Mehr News Agency« in Teheran, die sich bei ihrer Arbeit vorwiegend auf soziale Themen konzentriert. Seine Fotoserie »Fire of Hatred« lenkt den Blick auf Opfer von Säureanschlägen. Diese beeindruckenden und zugleich provozierenden Bilder stellen den sozialen Kontext dieses gewalttätigen Verbrechens dar. Sie zeigen neben den körperlichen und mehr...

Überbleibsel der gefährlichen Überfahrt von der Türkei nach Griechenland: Rettungswesten, Schlauchboote und Schläuche aus Autoreifen.

Weggehen. Ankommen. Flucht + Aufbruch in Europa

Flucht, Vertreibung, Migrationsbewegungen – ein Thema, das nicht nur die Menschen im Aufbruch, sondern auch diejenigen in den Ankunftsländern und -regionen in vielfältiger Weise bewegt und beschäftigt. Welche Herausforderungen gilt es beim Aufbruch, aber auch bei der Ankunft zu bewältigen? FREELENS Fotografinnen und Fotografen haben hingeschaut: Sie dokumentieren die Situation in den Herkunftsländern ebenso wie den langen Weg nach Europa, das Warten und Bangen, das Ankommen und sich Zurechtfinden in einer neuen Welt. In Kooperation mehr...