Gefunden

Alle Einträge zum Schlagwort:
»Stefan Boness«

Vernissage der Ausstellung »Angekommen!?« mit Fotografien zu Flucht und Ankunft in Deutschland in der Landesvertretung Rheinland-Pfalz in Berlin.

»Angekommen!?« Vernissage in Berlin

Wir müssen uns stark machen für Mitmenschlichkeit! Zur Eröffnung der Ausstellung »Angekommen!?« in Berlin am Donnerstag, 22. September 2016, sprach die rheinland-pfälzische Integrationsministerin Anne Spiegel über Bemühungen des Bundeslandes, die Geflüchteten in Deutschland zu integrieren. Hierbei lobte sie insbesondere auch das überwältigende ehrenamtliche Engagement vieler Menschen, die dadurch einen entscheidenden Beitrag leisten. Anne Spiegel, Ministerin für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz in Rheinland-Pfalz. Gerade in Zeiten, in denen rechtspopulistische Stimmen lauter werden, sei es mehr...

Die Veranstaltung »FREELENS on Books« lockte zahlreiche Fotobuchinteressierte in die Berliner »Bar Babette«.

FREELENS on Books

Am 1. September widmete sich die Berliner FREELENS Regionalgruppe ganz dem Thema Fotobuch. Amélie Losier organisierte die Veranstaltung mit Fotograf*innen, Verlegern und Festivalorganisatoren, die sich mit Fotobüchern befassen, in der »Bar Babette«. Kai Wiedenhöfer berichtete über seine Erfahrungen bei der Buchproduktion – und auch über die Kuriositäten am Rande. Vortrag von Antje Haferkamp über den Dummy Award beim Foto Book Festival in Kassel. Im Laufe des Abends berichtete Kai Wiedenhöfer über die Entstehungsgeschichten seiner Bücher. mehr...

Abdullah (6) floh 2012 mit seiner Familie aus Syrien und lebt jetzt in Wächtersbach. Gordon Welters begleitete den Jungen, der bei seiner Geburt nahezu gehörlos war und jetzt, dank erfolgreicher Operation und neuen Hörgeräten, bis zu 90 Prozent seiner Hörkraft zurückerlangt hat.

Angekommen!? Fotografien zu Flucht und Ankunft in Deutschland

Gerade mal ein Jahr ist es her, dass tausende Menschen an deutschen Bahnhöfen Geflüchtete willkommen hießen. Seither ist vieles geschehen, der Krieg in Syrien, Verfolgung und Elend sind aber leider unverändert dramatisch. Viele wagen noch immer den gefährlichen Weg über das Mittelmeer. Flüchtende an der türkischen Küste bei Cesme versuchen, einen Platz in einem der überfüllten Schlauchboote zu ergattern, um zur griechischen Insel Chios zu gelangen. Auf die Willkommenskultur in Deutschland folgte der Alltag. Nach mehr...

Das Kino Impero auf der Hauptstraße Liberation Avenue in Asmara, Eritrea. Architekt: Mario Messina, gebaut 1937.

Asmara – Africa’s Jewel of Modernity

Asmara, die Hauptstadt Eritreas, besitzt eine der eindrucksvollsten und größten erhaltenen Ansammlungen moderner Architektur weltweit. Bis heute ist der Einfluss der ehemaligen Kolonialmacht Italien auf die Architektur der Stadt in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts sichtbar. Viele der im futuristischen, expressionistischen, kubistischen oder rationalistischen Stil errichteten Gebäude sind erhalten und prägen noch heute das Stadtbild. Fiat Tagliero Service Station. Architekt: Giuseppe Pettazzi, gebaut 1938. Alfa Romeo Gebäude, gebaut 1937. »Als Experimentierfeld für Planer und mehr...

In der Berliner Bar Babette findet am 1. September 2016 »FREELENS on Books« statt.

FREELENS on Books

Sind Sie Fotograf, Grafikdesigner, Gestalter, Verleger? Spielen Sie mit dem Gedanken, ein Buch zu publizieren? Suchen Sie nach neuen Fotografen? Sammeln Sie Fotobücher? Dann kommen Sie zu FREELENS ON BOOKS, einer Veranstaltung des Berufsverbands der Fotografinnen und Fotografen, der allein in Berlin und Brandenburg über 400 Mitglieder vereint. Am 1. September 2016 ab 20.00 Uhr präsentieren FREELENS Fotografen und Fotobuch-Macher ihre Bücher in der Bar Babette (Karl-Marx-Allee 36) in Berlin. 20.30 Uhr Vortrag: »Projektion und mehr...