25. November 2016 bis 29. Januar 2017

Eine christliche Flüchtlingsfamilie aus Bagdad zeigt den Schlüssel zu ihrer lokalen Kirche, die aufgrund der anhaltenden Sektengewalt im Irak schließen musste.

Eine christliche Flüchtlingsfamilie aus Bagdad zeigt den Schlüssel zu ihrer lokalen Kirche, die aufgrund der anhaltenden Sektengewalt im Irak schließen musste. Foto: Andy Spyra

Andy Spyra

Exilium. Das Verschwinden des Christentums aus dem Nahen Osten

Seit 2011 unternimmt Andy Spyra Reisen in den Nahen Osten, um den Exodus der Christen und die Bedeutung dessen für die Region zu dokumentieren. Für dieses Projekt arbeitete er bereits in der Türkei, im Irak, in Israel, Gaza, Palästina und Ägypten. Um es abzuschließen und die fehlenden Teile der Geschichte zu vervollständigen, plant er, zusätzlich noch die christlichen Gemeinden im Libanon, Jordanien und Syrien besuchen. Jeder einzelne dieser Orte ist von besonderer Bedeutung hinsichtlich des mehr...

5. Dezember 2016 bis 14. Januar 2017

Derry/Londonderry, Nordirland im August 1996.

Derry/Londonderry, Nordirland im August 1996. Foto: Markus Schreiber

Sebastian Bolesch|Markus Schreiber

Marching Season Northern Ireland 1996

Die Fotografien zu der Ausstellung »Marching Season – Northern Ireland 1996«, ein Blick auf den Konflikt zwischen Katholiken und Protestanten, entstanden bei einer gemeinsamen Reise der beiden Fotografen Sebastian Bolesch und Markus Schreiber im August 1996. Sebastian Bolesch dokumentierte die Ereignisse in Farbe und Markus Schreiber in Schwarz-Weiß. Nach 20 Jahren entschlossen sie sich, die Reportage, die ohne Auftrag entstand und deren Bilder nur einzeln und getrennt in Zeitungen und Magazinen publiziert wurden, in einer mehr...

18. November 2016 bis 12. Februar 2017

Aus der Serie »World of Warfare«. Abu Dhabi, 2011.

Aus der Serie »World of Warfare«. Abu Dhabi, 2011. Foto: Julian Roeder

Julian Röder

Recht und Raum

Seit fünfzehn Jahren baut der in Ostberlin aufgewachsene Fotokünstler Julian Röder (Jahrgang 1981) ein beeindruckendes Werk zum Thema Macht und Ökonomie auf, das nun zum ersten Mal in einer größeren Überblicksausstellung in Berlin zu sehen ist. Am Donnerstag, den 17. November 2016, 19.30 Uhr wird die Ausstellung »Recht und Raum« im Haus am Waldsee eröffnet. Nach dem Studium der Fotografie bei Timm Rautert an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig entwickelt Röder, der mehr...

2. Dezember bis 16. Dezember 2016

Turteltauben am Nil, Kairo.

Turteltauben am Nil, Kairo. Foto: Claudia Wiens

Claudia Wiens

Ägypten

Seit 1994 dokumentiert Claudia Wiens das Leben in Ägypten. Die Ausstellung »Ägypten« zeigt nun ihren ganz persönlichen Blick auf Menschen, Stadt und Natur, Alltagsgeschichten, Bizarres und Abenteuerliches. Es ist eine Liebeserklärung an ein Land, das sie wie kein anderes mit ihrer Kamera erforscht hat. Da ist zum Beispiel die Reportage über eine Leprastation, die obwohl sie nur 40 Kilometer nördlich von Kairo liegt, bereits 1933 gegründet wurde und Platz für mehr als 800 Patienten bietet, mehr...

18. November 2016 bis 15. Januar 2017

A.

A. Foto: Heike Steiweg

Heike Steinweg

Ich habe mich nicht verabschiedet – Frauen im Exil

»Ich möchte über meine Gefühle sprechen, meine Gefühle sind universell und jeder kann sie verstehen. Es kommt nicht auf mein Gesicht an, nicht auf meine Nationalität, nicht auf meine Religion, nicht auf meine Hautfarbe. Aber meine Gefühle kann jeder verstehen, meine Traurigkeit darüber, dass ich nicht mehr in meine Heimat zurück kann.« (A.) Fotografin Heike Steinweg richtet in ihrer aktuellen Arbeit den Blick auf die persönlichen Geschichten von Frauen im Exil in Berlin. Die geflüchteten mehr...