Fotobuch

Errichtung eines Windparks für die Berliner Wasserbetriebe am Klärwerk Schönerlinde.

Errichtung eines Windparks für die Berliner Wasserbetriebe am Klärwerk Schönerlinde. Foto: Ulrich Mertens

Ulrich Mertens

Wind in Sicht – Landscape in Transition

Zehn Jahre lang hat der Fotokünstler Ulrich Mertens von den Gondeldächern moderner Windkraftanlagen im gesamten Bundesgebiet Landschaften und urbane Räume fotografiert. Die Bilder erzählen mit ihrer faszinierenden Ästhetik aus einzigartigen Perspektiven von einem Land im Wandel. »Formal knüpft Mertens mit seinen Landschaftspanoramen an die Malerei der Renaissance an, einer Zeit, als es noch über 200.000 Windmühlen in Europa gab«, schreibt Prof. Dr. Olav Hohmeyer in seinem Geleitwort. »Die Energiegewinnung aus fossilen und atomaren Brennstoffen verdrängte mehr...

Fotobuch

Aus dem Buch »Welterbe Kontorhäuser«.

Aus dem Buch »Welterbe Kontorhäuser«. Foto: Michael Pasdzior

Michael Pasdzior

Welterbe Kontorhäuser – Hamburgs architektonische Perlen

Hamburgs Kontorhäuser gehören seit 2015 zum UNESCO-Welterbe und sind längst zum Wahrzeichen der Hansestadt geworden. In ihrer Entstehungszeit waren sie vor allem Symbol einer sich dynamisch entwickelnden Metropole. Das Kontorhaus mit all seinen spezifischen architektonischen Facetten, Formen und Besonderheiten spiegelt die Ingenieurskunst und die Bauästhetik dieser Epoche wider. Verhaltene Eleganz, zurückhaltender Luxus, vielleicht auch symbolische Verspieltheit – Charakteristika hanseatischer Kaufleute – zeigen insbesondere die Interieurs der Häuser. Die einzigartigen Treppenhäuser, Eingangshallen und Foyers, die besondere mehr...

12. Oktober 2017, 19:30 Uhr

Aus dem Buch »Sayeda. Frauen in Ägpyten. Women in Egypt. Femmes d'Égypte«.

Aus dem Buch »Sayeda. Frauen in Ägpyten. Women in Egypt. Femmes d'Égypte«. Foto: Amélie Losier

Fotografieforum Frankfurt

Fotobuchwelten: Das Eigene und das Fremde

Der Schweizer Nimbus-Verlag präsentiert drei Fotokünstler und ihre besondere Sicht auf ein Land. Am 12. Oktober 2017 werden Dirk Gebhardt, Andreas Herzau und Amélie Losier ab 19:30 Uhr im Fotografieforum Frankfurt in moderierten Artist Talks und Lichtbildpräsentationen über ihre neuen Fotobücher sprechen. Amélie Losier reiste in den vergangenen Jahren immer wieder nach Ägypten, um dort Frauen verschiedener sozialer Schichten und Religionen zu fotografieren und zu interviewen. Frauen mit und ohne Berufsausbildung, verheiratete, geschiedenen, verlobte, versteckt mehr...

Ausstellung & Veröffentlichung

Noch immer trennt in West-Belfast eine Mauer die protestantischen von den katholischen Wohngebieten. Die beiden Mädchen haben ihre Schuluniformen noch nicht abgelegt, als sie ihre beiden Puppen auf der katholischen Seite spazierenfahren. Belfast, Nordirland.

Noch immer trennt in West-Belfast eine Mauer die protestantischen von den katholischen Wohngebieten. Die beiden Mädchen haben ihre Schuluniformen noch nicht abgelegt, als sie ihre beiden Puppen auf der katholischen Seite spazierenfahren. Belfast, Nordirland. Foto: Stefan Enders

Stefan Enders

Weit weg von Brüssel

»Ob ich mich als Europäer fühle? Keine Ahnung – ich bin Schotte.« Stefan Enders ist nicht nur Fotograf und Professor für Fotografie an der Hochschule in Mainz, er ist vor allem glühender Europäer. Im Rahmen eines einjährigen Sabbaticals hat sich Enders aufgemacht, sein ganz persönliches Europa zu entdecken. Und er hat Antworten bekommen wie diese von Charles Harkins. Niemand ahnte, welche Aktualität das Projekt bekommen würde, als Enders im März 2015 zu seiner Reise aufbrach. mehr...

Kalender 2018

Sandbank am Heverstrom mit Fahrwassermarkierung durch Priggen im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer.

Sandbank am Heverstrom mit Fahrwassermarkierung durch Priggen im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. Foto: Christian Kaiser/Blickwinkel

Christian Kaiser

Das Watt und der Knick

Christian Kaiser ist Fotograf und Autor. Der gebürtige Hamburger fühlt sich der norddeutschen Landschaft sehr verbunden. Ob beim Segeln, Paddeln oder Schwimmen auf und in Elbe, Seen, Ost- und Nordsee – immer versucht er, seine Verbindung zu den Gewässern und der Landschaft zu intensivieren und anschließend in Bilder umzusetzen. Aus der Verbundenheit Kaisers zur norddeutschen Natur sind nun zwei Kalender entstanden: »Das Watt« und »Der Knick«. Knicks sind lebende Hecken oder Zäune. Seit 250 Jahren mehr...