1. September bis 30. September 2012

Beijing.

Beijing. Foto: Frank Schoepgens

»Architekturfotografie – Made in China« und mehr…

Zum einundzwanzigsten Mal steht Köln im September ganz im Zeichen der Fotografie. Parallel zur weltgrößten Bildmesse photokina findet die Internationale Photoszene Köln statt. Museen, Galerien und Künstler zeigen im Kernzeitraum vom 1. bis zum 30. September 2012 66 Ausstellungen mit zeitgenössischer und klassischer Fotografie.

Aus der Serie »Nail Houses«.

Aus der Serie »Nail Houses«. Foto: Peter Bialobrzeski

Architecture of Density.

Architecture of Density. Foto: Michael Wolf

Im Mittelpunkt steht diesmal der fotografische Dialog mit China. Die einzigartige Gruppenaustellung »Architekturfotografie – Made in China« ist eine dialogische Gegenüberstellung zeitgenössischer Architekturfotografen und versammelt einige der prominentesten Fotokünstler Chinas und Europas. Die Arbeiten visualisieren die soziologischen, kulturellen und ästhetischen Folgen des Umbaus Chinas zu einer Industriegesellschaft. In bisher nicht gezeigter Weise zeichnen sie das atemberaubende Tempo dieser Wandlung aus der Perspektive chinesischer und deutscher Fotografen nach.

Museum für Angewandte Kunst Köln – MAKK
Architekturfotografie – Made in China
1. September bis 25. November
Eröffnung: 31. August, 19 Uhr
MAKK, An der Rechtschule, 50667 Köln

Teilnehmende Künstler/-innen:
Peter Bialobrzeski, Birdheads, Martin Claßen, Weng Feng, Candida Höfer, Xiang Liqing, Nadav Kander, Jian Pengyi, Ben Plefka, Tania Reinicke, Frank Schoepgens, Petra Stockhausen, Michael Wolf, Luo Yongjin, Shao Yinong und Mu Chen, Chen Xiaoyun, Feng Yan, Zhou Zixi und andere.

Sicherungstrupp von zwei Soldaten, Mazar e Sharif, Afghanistan.

Sicherungstrupp von zwei Soldaten, Mazar e Sharif, Afghanistan. Foto: Jörg Gläscher/laif

Laif Fotogalerie
Jörg Gläscher – Der Tod kommt später, vielleicht
18. September bis 29. September
Midissage: 22. September, 19:30 Uhr mit Jörg Gläscher und Peter Bialobrzeski
Laif Agentur für Photos & Reportagen GmbH, Merowingerstr. 5-7, 50677 Köln

Kill your darlings.

Kill your darlings. Foto: Cosima Hanebeck

Neues Kunstforum
Kill your Darlings von der gleichnamigen Künstlergruppe
1. September bis 30. September
Eröffnung: 31. August, 20:30 Uhr
Neues Kunstforum, Alteburger Wall 1, 50678 Köln

Teilnehmende Künstler/-innen:
Claudia A. Cruz, Johanna Ahlert, Jörg Brüggemann, Sebastian Burger, Tine Casper, Franziska von den Driesch, Sonja Eicke, Anja Engelke, Cosima Hanebeck, Dörte Haupt, André Hemstedt, Manja Herrmann, Britta Isenrath, Jørgen Kube, Daniel Müller Jansen, Pia Pollmanns, Tine Reimer, Inga Seevers, Marion Üdema und Sandy Volz.

Photographer’s Night am 20. September

Ein weiteres Highlight unter den Veranstaltungen ist die Photographer’s Night, in deren Rahmen der Internationale BFF-Förderpreis und der Reinhart-Wolf-Preis verliehen werden. Im Anschluss an die Preisverleihung stellen Peter Bialobrzeski, Bettina Flitner und Jörg Gläscher ihre Arbeiten und künstlerischen Positionen vor.

Photographer’s Night
20. September, 19:30 Uhr
MAKK, An der Rechtschule, 50667 Köln
18 Euro zzgl. 3,50 VVK

Karten für die Photographer’s Night können unter www.photoszene-koeln.de bestellt werden. Dort lässt sich auch das gesamte Festival-Programm mit allen Ausstellungen und Events einsehen.