15. März bis 12. April 2017

Aus der Fotoausstellung in Verbindung mit dem Musikprojekt »Bridges - Musik verbindet«.

Aus der Fotoausstellung in Verbindung mit dem Musikprojekt »Bridges - Musik verbindet«. Foto: Günther Bauer/Salar Baygan

Günther Bauer & Salar Baygan

Bridges – Musik verbindet

Flucht bewegt nicht nur diejenigen, die auf der Suche nach Frieden und Freiheit sind.
Flucht konfrontiert uns alle, unsere traditionellen Wege und Gewohnheiten zu überdenken.
Flucht vereint alle, die bereit sind neue Wege zu entdecken und für die Freiheit anderer einzutreten.

Die Fotoausstellung von Günther Bauer und Salar Baygan zeigt Geflüchtete, Migranten und Einheimische, die Teil des Musikprojektes »Bridges – Musik verbindet« sind. Ihre verschiedenen Herkunftsländer, Hautfarben, Kulturen und Religionen könnten nicht unterschiedlicher sein. Gemeinsam ist ihnen die Sprache der Musik – eine Sprache, die keiner Worte bedarf und doch den Gedanken jedes Einzelnen Ausdruck verleiht.

Fremde Töne, Melodien und Rhythmen werden als Bereicherung wahrgenommen und lassen uns erahnen, welche tiefen Verwurzelungen und Traditionen hinter dieser universellen Sprache stehen. Während sich auf der Bühne die Klangfarben der einzelnen Instrumente zu einem Ganzen zusammenfügen, visualisiert die Ausstellung die kulturelle Vielfalt und gleichzeitig die Musiker*innen in ihrer Einzigartigkeit.

Ausstellungseröffnung am 15. März 2017, 19:30 Uhr mit Stadträtin Sylvia Weber, Dezernentin für Integration und Bildung, und Musik vom Bridges Ensemble »Blue Mango«.

Günther Bauer & Salar Baygan
Bridges – Musik verbindet
15. März bis 12. April 2017

Stadtbücherei Frankfurt am Main
Zentralbibliothek
Hasengasse 4
60311 Frankfurt am Main