Regionalgruppe Berlin

Michael Hauri bei seinem Vortrag über »Visual Storytelling« beim Treffen der FREELENS Regionalgruppe Berlin.

Michael Hauri bei seinem Vortrag über »Visual Storytelling« beim Treffen der FREELENS Regionalgruppe Berlin. Foto: Rainer F. Steussloff

Visual Storytelling

Das Geheimnis sind Liebe, Tod und Rätsel

Geschichten erzählen, mit Bildern, Ton und Grafik, darauf hat sich Michael Hauri mit seinen Kolleg*innen spezialisiert. Nach dem Studium an der Hochschule Hannover widmete sich der Schweizer dem Visual Storytelling in den Bereichen Journalismus und Corporate und gründete 2009 mit Gleichgesinnten die Agentur 2470.media.

Hauri arbeitet außerdem als Dozent an verschiedenen Journalistenschulen im In- und Ausland. Am 19. Februar 2017 ließ er auch die FREELENS Regionalgruppe Berlin an seinem Wissen teilhaben und berichtete über seine Arbeit, seine Geschichten, seine Techniken – und verriet den anwesenden 30 Kolleginnen und Kollegen die »Geheimnisse« des Visual Storytelling.

Individuell empfundene Spannungskurven aus der Sicht der Betrachter…

Individuell empfundene Spannungskurven aus der Sicht der Betrachter… Foto: Rainer F. Steußloff

An erster Stelle stehen die Protagonisten: Wer sind sie, wo liegt der Konflikt, wollen sie reden, über sich, über die Welt und können sie das verständlich…? Besonders wichtig ist außerdem der Aufbau einer Geschichte, der Spannungsbogen – um nur einige Punkte von Michael Hauris Checkliste für eine gute Story zu nennen. An konkreten Beispielen in Bild, Film und Podcast konnten die anwesenden Fotografinnen und Fotografen selber den Spannungsbogen erfahren und optimale Kurven erarbeiten.

Für diejenigen, die sich intensiver mit dem Thema beschäftigen möchten, bietet Michael Hauri am 8. und 9. Juni 2017 in Berlin einen Workshop zum »Visual Stoytelling« an. Mehr Informationen dazu demnächst unter www.2470.media/workshops/.