Dr.-Erich-Salomon-Preis 2016

Rolf Nobel lehrt seit 2000 Fotojournalismus und Dokumentarfotografie an der Hochschule Hannover.

Rolf Nobel lehrt seit 2000 Fotojournalismus und Dokumentarfotografie an der Hochschule Hannover. Foto: Thilo Nass

Rolf Nobel

DGPh ehrt einen der einflussreichsten deutschen Lehrer für Fotografie

Prof. Rolf Nobel, der Vorsitzende des Vereins zur Förderung der Fotografie in Hannover und Mitgründer von FREELENS e.V., wird in diesem Jahr mit dem Dr.-Erich-Salomon-Preis der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh) ausgezeichnet. Die Preisverleihung findet im Rahmen des LUMIX Festivals am Freitag, den 17. Juni 2016 statt.

Der Dr.-Erich-Salomon-Preis gilt als einer der wichtigsten Fotopreise in Deutschland. Er wird seit 1971 jährlich »für eine vorbildliche Anwendung der Fotografie in der Publizistik« verliehen und dient gleichzeitig dem Andenken an den großen Fotografen der Weimarer Republik, Dr. Erich Salomon, dem der moderne Bildjournalismus starke Anregungen verdankt. Salomon wurde 1944 von den Nazis in Ausschwitz ermordet. Der Preis besteht aus einer Urkunde sowie einer Leica-Kamera mit Namensgravur.

Unialltag. Kurzzeitreportage bei Rolf Nobel im ersten Semester.

Unialltag. Kurzzeitreportage bei Rolf Nobel im ersten Semester. Foto: Sebastian Dorbrietz

Die Liste der bisherigen Preisträger liest sich wie ein Who’s Who der Fotografie. Vor Rolf Nobel haben den Preis u.a. die Fotografen Josef Koudelka, Gerd Ludwig, Anders Petersen, René Burri, Martin Parr, Sebastião Salgado und Robert Franck sowie die Organisation »Reporter ohne Grenzen« erhalten.

In der Begründung für den Preisträger heißt es: »Mit dem 1950 in Hamburg geborenen Rolf Nobel ehrt die DGPh einen der einflussreichsten deutschen Fotolehrer überhaupt, der gleichfalls als Fotograf, Festival- und Galeriegründer wegweisende Akzente gesetzt hat. Anknüpfend an die Tradition eines Otto Steinert hat Rolf Nobel die deutsche Hochschulausbildung im Fotojournalismus zu einem Markenzeichen gemacht und damit international zu einer neuen Wahrnehmung verholfen. In Zeiten einer sich rasant verändernden Medienlandschaft wird damit dem menschenerklärenden Bild beständige Aufmerksamkeit gesichert.«

Prof. Rolf Nobel unterhält sich während des 4. LUMIX Festivals 2014 mit Daniela Schadt und Fabian Fiechter über dessen Fotogeschichte »Gold Diver«.

Prof. Rolf Nobel unterhält sich während des 4. LUMIX Festivals 2014 mit Daniela Schadt und Fabian Fiechter über dessen Fotogeschichte »Gold Diver«. Foto: China Hopson

Auch die Fotogalerie GAF ist Teil der Begründung: »2013 übernahm er den Vorsitz des gemeinnützigen Vereins zur Förderung der Fotografie in Hannover e.V., der zusammen mit der Hochschule Hannover alle zwei Jahre das LUMIX Festival organisiert und der gleichzeitig Betreiber der Fotogalerie GAF in der Eisfabrik ist. Die Galerie zeigt ausschließlich Fotojournalismus oder Dokumentarfotografie und im Rahmen ihrer Nachwuchsförderung regelmäßig auch Arbeiten von Studierenden und Ehemaligen. Die GAF-Galerie hat sich innerhalb kürzester Zeit zu einem fotografischen Hotspot entwickelt, der weit über die Grenzen Hannovers bekannt ist und bereits viele namhafte Autoren ausgestellt hat.«

Die Preisverleihung findet im Rahmen des 5. LUMIX Festivals für jungen Fotojournalismus am Freitag, den 17. Juni 2016 im Hörsaal des Design Centers der Hochschule Hannover statt. Laudator ist der Journalist und ehemalige Geo-Chefredakteur, Peter-Matthias Gaede.