7. Oktober bis 18. November 2016

Andzelika Stachurska in der Modeboutique Moderna Moda im Stadtteil Nadodrze in Breslau. Nadodrze, das lange Zeit als sozialer Brennpunkt galt, entwickelt sich mittlerweile zum Szeneviertel für Künstler, Designer und sonstige Kulturschaffende.

Andzelika Stachurska in der Modeboutique Moderna Moda im Stadtteil Nadodrze in Breslau. Nadodrze, das lange Zeit als sozialer Brennpunkt galt, entwickelt sich mittlerweile zum Szeneviertel für Künstler, Designer und sonstige Kulturschaffende. Foto: Ann-Christine Jansson

Von Orten und Menschen

Entdeckungen. Breslau-Berlin

Im Rahmen des European Month of Photography 2016 zeigt Kulturprojekte Berlin die Ausstellung »Entdeckungen. Breslau-Berlin« mit Arbeiten der Fotografinnen Ann-Christine Jansson und Alicja Kielan.

Die Fotografien entstanden beim jeweils ersten Besuch der Fotografinnen in Breslau und Berlin: Im März 2016 kam Ann-Christine Jansson erstmals nach Breslau, am Wochenende darauf fotografierte Alicja Kielan ihren ersten Besuch in Berlin. Mit dem Blick der unvoreingenommenen Entdeckerinnen entstanden ihre Bilder als Fotoessays für ein Buch, dass die Beziehungsgeschichte zwischen Breslau und Berlin beleuchtet.

Die Fotos sind Brücken, sie zeigen Beziehungen – zu Menschen, von Menschen, zwischen Menschen und Orten in Breslau und Berlin. Im Mittelpunkt stehen das Besondere im Alltag und die Alltäglichkeit des Besonderen. Es ist keine Sightseeing-Tour, kein touristischer Blick, gleichwohl entstanden viele der Fotos an Orten, die man bei einem Besuch der Städte nicht verpasst.

»Entdeckungen« lädt zu einer Reise durch das Leben in den beiden Kulturhauptstädten ein. Wroclaw/Breslau ist Kulturhauptstadt Europas 2016. Dies nimmt die Kulturprojekte Berlin GmbH zum Anlass, um mit der Veranstaltungsreihe »Breslau-Berlin. Europäische Nachbarn« die Verbindung zwischen der schlesischen Kulturmetropole und der deutschen Hauptstadt zu betonen.

Ann-Christine Jansson & Alicja Kielan
Entdeckungen. Breslau-Berlin
7. Oktober bis 18. November 2016
Vernissage am 7. Oktober, 19 Uhr

Podewils’sches Palais
Klosterstraße 68, 10179 Berlin

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag 9 bis 19 Uhr