Regionalgruppe Rheinland

Die Wände stehen, die Bilder hängen.

Die Wände stehen, die Bilder hängen. Foto: Wim Woeber

Photokina 2014

Eröffnung »R(h)eine Träume«

Nach der erfolgreichen Debutausstellung »R(h)eine Träume« vor zwei Jahren organisierte die Regionalgruppe Rheinland des Fotografenverbandes FREELENS e.V. auch zur photokina 2014 eine Ausstellung im Rahmen der dazu parallel stattfindenden Internationalen Photoszene Köln. Diese bildet seit über 40 Jahren mit einem eigenen Katalog und mehr als 60 Ausstellungen in der ganzen Stadt das begleitende Ausstellungsprogramm zur Messe photokina.

Beim Aufbau packen alle FREELENSer mit an – schließlich ist die Ausstellung ja ein Gemeinschaftsprojekt.

Beim Aufbau packen alle FREELENSer mit an – schließlich ist die Ausstellung ja ein Gemeinschaftsprojekt. Foto: Ulla Franke

R(h)eine Träume 2012: Im Jahr 2012 stellten 35 Fotografen der FREELENS Regionalgruppe Rheinland erstmals gemeinsam unter dem Titel »R(h)eine Träume« im Industrieareal Carlswerk in Köln-Mülheim aus. Mit großem Engagement wurde eine klassische entkernte Industriehalle für das Publikum hergerichtet. An sechs Ausstellungstagen kamen mehr als 1000 Besucher an den etwas abgelegenen Ausstellungsort. Der Katalog zur Ausstellung 2012 kann hier bestellt werden: http://www.blurb.de/bookstore/detail/3500181

Die »R(h)eine Träume«-Eröffnung war gut besucht, im gesamten Ausstellungszeitraum kamen rund 700 Fotointeressierte.

Die »R(h)eine Träume«-Eröffnung war gut besucht, im gesamten Ausstellungszeitraum kamen rund 700 Fotointeressierte. Foto: Karsten Enderlein

Die Leiter der Regionalgruppe Rheinland Eva-Maria Burchard und Eric Lichtenscheidt erhielten Blumen als Dank für ihre Arbeit.

Die Leiter der Regionalgruppe Rheinland Eva-Maria Burchard und Eric Lichtenscheidt erhielten Blumen als Dank für ihre Arbeit. Foto: Markus Bollen

R(h)eine Träume 2014: Zum zweiten Mal stellten über 30 Fotografen der FREELENS Regionalgruppe Rheinland in den neu eröffneten Räumen mit Industrieambiente des THE NEW YORKER | HARBOUR CLUB ihre Arbeiten aus. Gezeigt wurden vom 16. bis 21.09.2014 Bilder mit einem breit gefächerten Themenspektrum – von Reportagen, Architektur und Landschaft bis hin zu konzeptionellen, auch multimedialen, Portraitserien. Eine namhafte Jury beurteilte die eingereichten Arbeiten. Über 700 Besucher kamen, um die Arbeiten, die sich an der Schnittstelle von Journalismus und Kunst befanden, zu sehen. Die Vielfalt der unterschiedlichen fotografischen Positionen mit regionalem Bezug machte die Ausstellung aus. Der Katalog zur Ausstellung 2014 kann hier bestellt werden: http://www.blurb.de/b/5596986-rheine-traume.

Auch ein kühles Bier darf bei so einer Vernissage nicht fehlen.

Auch ein kühles Bier darf bei so einer Vernissage nicht fehlen. Foto: Karsten Enderlein