11. März bis 29. April 2016

Panduranga, Bangalore, Indien, 2015.

Panduranga, Bangalore, Indien, 2015. Foto: Nora Bibel

Nora Bibel

Family Comes First

Nora Bibel fotografierte 2014 im Rahmen eines Künstlerstipendiums des Göthe Instituts indische Großfamilien in Bangalore und zeigt die Porträts nun in der Galerie im Rathaus Tempelhof.

In Indien ist die traditionelle Großfamilie eine heilige Institution, die tief im hinduistischen Gedankengut verankert ist. Bei diesem Lebensmodell wohnen drei oder mehr Generationen unter einem Dach, teilen sich eine Küche, manchmal sogar ein Bankkonto. In der Regel leben die erwachsenen Söhne mit ihren Familien bei den Eltern, so dass häufig über 20 Personen in einem Haus zusammen leben. Obwohl die Idee der sogenannten »Joint-Family« großes Ansehen genießt, wird es aufgrund der gesellschaftlichen Entwicklung in Indien schwieriger, diese Form des Zusammenlebens zu finden.

Nora Bibel interessiert das Zusammenspiel von sozialen Veränderungen und persönlichen Schicksalen. Für »Family Comes First« hat sie Familien unterschiedlichster Gesellschaftsschichten fotografiert. Die Fotografin versteht die in den Wohnzimmern aufgenommenen Fotografien als Inszenierung und macht im Arrangement der Menschen zueinander die jeweilige Zusammengehörigkeit deutlich. Dabei greift Bibel bewusst auf den Stil historischer Familienporträts zurück. Lange Belichtungszeiten lassen die Menschen still vor der Kamera stehen. Gradlinig und ernst blicken sie in die Kamera und zeigen so auch, dass Inszenierung und Authentizität der Protagonisten im Bild Thema der Arbeit von Nora Bibel sind.

Ausstellungseröffnung am Donnerstag, 10. März um 19 Uhr mit einer Einführung von Matthias Harder, Kurator, Berlin.

Galerie im Rathaus Tempelhof
Tempelhofer Damm 165, 12099 Berlin

www.hausamkleistpark.de

Geöffnet
Montag bis Freitag 9 bis 18 Uhr
Eintritt frei