8. September bis 18. September 2016

Aus der Serie »Ein Mann – unzählige Leben«.

Aus der Serie »Ein Mann – unzählige Leben«. Foto: Pascal Amos Rest

Regionalgruppe Ruhrgebiet

Fotoausstellung beim Roma-Kulturfestival »Djelem Djelem«

Die FREELENS Regionalgruppe Ruhrgebiet zeigt vom 8. bis 18. September 2016 im Rahmen des Dortmunder Roma-Kulturfestivals »Djelem Djelem« im Kulturort Depot die Fotoausstellung »Roma«.

Bereits zum dritten Mal bietet das Festival die Möglichkeit, durch Theater, Film und Musik, gemeinsames Feiern und Essen, die vielen Facetten der reichen Roma Kultur(en) zu erfahren und zu genießen.

Roma sind sowohl als Gastarbeiter als auch als Geflüchtete nach Deutschland gekommen. So heterogen ihre Geschichte ist, so groß ist auch die Vielfalt ihrer Herkunftskulturen – und dem Festival ist es ein Anliegen, diese Vielfalt als Bereicherung für die Stadtgesellschaft an die Öffentlichkeit zu bringen.

Aus der Serie »Juroma – Was wird aus uns?«.

Aus der Serie »Juroma – Was wird aus uns?«. Foto: Rupert Warren

Zum ersten Mal beteiligen sich in diesem Jahr auch FREELENS Fotografen mit einer Gemeinschaftsausstellung an dem Festival. Die Fotograf*innen Kathryn Baingo, Andreas Buck, Holger Jacoby, Uwe Jesiorkowski, Peter Lutz, Pascal Amos Rest, Borys Piotr Sarad, Bernd Schäfer, Magdalena Stengel und Rupert Warren haben in Porträts und Geschichten das Leben der Roma in Deutschland sowie in einigen ihrer Herkunftsländer dokumentiert, setzten sich mit den Traditionen und kulturellen Bräuchen auseinander und begleiteten Jugendliche, Familien oder Prominente in ihrem Alltag.

Borys Piotr Sarad beschäftigte sich in seiner Porträtserie mit familiären Strukuren der Roma.

Borys Piotr Sarad beschäftigte sich in seiner Porträtserie mit familiären Strukuren der Roma. Foto: Borys Piotr Sarad

Vernissage am Donnerstag, den 8. September 2016 von 18 bis 21 Uhr.

Programminformationen zum Festival »Djelem Djelem« unter www.depotdortmund.de und www.awo-dortmund.de.

Kulturort Depot
Immermannstr. 29
44147 Dortmund
www.depotdortmund.de

Öffnungszeiten
Dienstag bis Samstag jeweils 17 bis 20 Uhr
Sonntag 11 bis 18 Uhr
und im Rahmen der Museumsnacht am 17. September 2016 von 16 bis 23 Uhr

Eintritt frei (außer am 17. September 2016)