12. Oktober 2017, 19:30 Uhr

Aus dem Buch »Sayeda. Frauen in Ägpyten. Women in Egypt. Femmes d'Égypte«.

Aus dem Buch »Sayeda. Frauen in Ägpyten. Women in Egypt. Femmes d'Égypte«. Foto: Amélie Losier

Fotografieforum Frankfurt

Fotobuchwelten: Das Eigene und das Fremde

Der Schweizer Nimbus-Verlag präsentiert drei Fotokünstler und ihre besondere Sicht auf ein Land. Am 12. Oktober 2017 werden Dirk Gebhardt, Andreas Herzau und Amélie Losier ab 19:30 Uhr im Fotografieforum Frankfurt in moderierten Artist Talks und Lichtbildpräsentationen über ihre neuen Fotobücher sprechen.

Amélie Losier reiste in den vergangenen Jahren immer wieder nach Ägypten, um dort Frauen verschiedener sozialer Schichten und Religionen zu fotografieren und zu interviewen. Frauen mit und ohne Berufsausbildung, verheiratete, geschiedenen, verlobte, versteckt homosexuelle. Sie versuchte, eine Antwort auf die Frage zu finden, was es heute bedeutet, eine Frau in Ägypten zu sein. Ihre Bilder und die Interviews, die in dem Fotobuch »Sayeda. Frauen in Ägpyten. Women in Egypt. Femmes d’Égypte« erschienen sind, geben einen tiefen Einblick jenseits der politischen Berichterstattung.

Andreas Herzau besuchte fast ein Jahrzehnt lang immer wieder die Schweiz und versucht, das Land seiner Nachbarn zu ergründen, die er für ihre politische Neutralität und liberale Demokratie bewundert, deren nationale Abwehrreflexe ihm jedoch nicht verborgen bleiben. Seine Arbeit »Helvetica« wird analog zu René Burris »Die Deutschen« publiziert, die Texte stammen von den in Deutschland lebenden Schweizer Dichtern Nora und Eugen Gomringer.

Aus dem Buch »Quer durch – Deutschland von West nach Ost«.

Aus dem Buch »Quer durch – Deutschland von West nach Ost«. Foto: Dirk Gebhardt

Dirk Gebhardt durchquerte im 25. Jahr der Wiedervereinigung ganz Deutschland vom westlichsten zum östlichsten Punkt – zu Fuß. Angetrieben hat ihn die Frage, wer die Deutschen eigentlich sind. Seine Bilder, die im Fotobuch »Quer durch – Deutschland von West nach Ost« erschienen sind, zeigen Facetten von Deutschland, die für viele überraschend sein dürften.

Fotobuchwelten: Das Eigene und das Fremde
12. Oktober 2017, 19:30 Uhr
Eintritt frei

Fotografie Forum Frankfurt
Braubachstraße 30–32, 60311 Frankfurt am Main
www.fffrankfurt.org

Aus dem Buch »Helvetica«.

Aus dem Buch »Helvetica«. Foto: Andreas Herzau

Weitere Termine für »Helvetica«:

»Helvetica« – Ausstellung
27. Oktober 2017, 19 Uhr bis 22. Dezember 2017, 19 Uhr
Soiz Galerie, Schustergasse 19, Passau

»Helvetica« – Projektionen und Lesung
15. November 2017 22 Uhr
Discounter Theater Berlin, Klosterstrasse 44, Berlin

Weitere Termine für »Quer durch – Deutschland von West nach Ost«:

Buchabend mit Filmvorführung und Diskussion
18. Oktober 2017, 18 Uhr
Dormunder U, Kino im U, Leonie-Reygers-Terasse, Dortmund

Weitere Termine für »Sayeda. Women in Egypt«:

»Sayeda« – Buchvernissage und Ausstellung
26. Oktober 2017, 18:30 Uhr
Zürich Liest, Modissa, Bahnhofstrasse 74, Zürich, Schweiz

11. November 2017 11 Uhr
Buch Basel, Volkshaus, Rebgasse 12-14, Basel, Schweiz

… und in den Buchhandlungen:

»Helvetica«von Andreas Herzau: ISBN 978-3-03850-039-1
»Quer durch – Deutschland von West nach Ost« von Dirk Gebhardt: ISBN 978-3-03850-034-6
»Sayeda. Frauen in Ägypten. Women in Egypt. Femmes d’Égypte« von Amélie Losier: ISBN 978-3-03850-037-7