28. April bis 7. Mai 2017

»Watchtower I« aus der Serie »Kadosh«, 2015.

»Watchtower I« aus der Serie »Kadosh«, 2015. Foto: Philipp Meuser

Galerie Speckstraße

Gute Zeiten, schlechte Zeiten

Crisis as Usual: Von Angst, Apokalypse und der Suche nach dem Ausweg.

Längst schon ist das Gefühl des Ausnahmezustands zur Normalität geworden und der Begriff Krise als Label für unsere Zeit so unpräzise wie überstrapaziert.

Hamburger Fotografinnen und Fotografen fragen sich: Befinden wir uns wirklich in einer Krise? Sie untersuchen ihre Arbeiten auf Spuren dieses Phänomens und zerlegen den Begriff in seine Bestandteile. In einer Gruppenausstellung machen sie verschiedene Krisen und Umgangsformen mit ihnen sichtbar und gehen so dem Wesen und Unwesen des Begriffs Krise auf den Grund.

 »Moody«, aus einer Serie über ein Boot-Camp für jugendliche Delinquenten in Peekskill, NY, 1998.

»Moody«, aus einer Serie über ein Boot-Camp für jugendliche Delinquenten in Peekskill, NY, 1998. Foto: Enver Hirsch

Aus der Serie »A Sign«, 2011.

Aus der Serie »A Sign«, 2011. Foto: Paula Markert

Ausstellende Fotografen: André Giesemann und Daniel Schulz, Anna Ziegler, Cale Garrido, Enver Hirsch, Hanna Lenz, Heinrich Holtgreve, Ines Könitz, Jonas Fischer, Kathrine Uldbæk Nielsen, Kathrin Spirk, Kolja Warnecke, Lisa Morgenstern, Marie Hochhaus, Michael Kohls, Nele Gülck, Patricia Paryz, Paul Koncewicz, Paula Markert, Philipp Meuser, Robin Hinsch und Vanessa Zeeh

Vernissage am Donnerstag, den 27. April um 19 Uhr. Die Ausstellung ist vom 28. April bis zum 7. Mai 2017 zu sehen.

Galerie Speckstrasse
Speckstrasse 83-85, 20355 Hamburg
www.das-gaengeviertel.info

Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag, 16 bis 20 Uhr und nach Vereinbarung