Donnerstag, 26. Mai 2016 um 16 Uhr

Unterschiedliche Arbeitsaufträge machen das »Miteinander« von Polizei und Journalisten oft schwierig, wie hier am G8-Tagungsort in Heiligendamm, 2007.

Unterschiedliche Arbeitsaufträge machen das »Miteinander« von Polizei und Journalisten oft schwierig, wie hier am G8-Tagungsort in Heiligendamm, 2007. Foto: Roland Geisheimer/attenzione

Diskussionsveranstaltung

Im Dialog: Fotojournalisten und Polizeibeamte

Wer kennt das nicht: Auf dem Weg zu einer Demonstration verzweifelt man kurz vor dem Ziel an der Polizeiabsperrung, es gibt einfach kein Durchkommen. Oder es wird einem erklärt, dass man dieses oder jenes nicht fotografieren dürfe. Solche oder vergleichbare Konflikte mit der Polizei hatte sicher fast jeder Fotojournalist schon bei der Arbeit. Polizeibeamte können aus ihrer Sicht sicherlich ebenso von schwierigen Situationen mit Fotojournalisten berichten.

FREELENS möchte daher gemeinsam mit der Polizei neue Wege gehen. Anstatt übereinander zu reden, möchten wir Fotojournalisten uns mit Polizeibeamten zusammensetzen und miteinander reden, Erfahrungen austauschen und Probleme aufzeigen – aber auch Positives herausarbeiten. Auch der rechtliche Rahmen, in dem sich das Handeln von Fotojournalisten und Polizeibeamten bewegt, soll dabei thematisiert werden.

Wir laden interessierte Fotojournalisten am Donnerstag, den 26. Mai 2016 um 16 Uhr zu einer gemeinsam von FREELENS und der niedersächsischen Landespolizei organisierten Diskussionsveranstaltung in Hannover ein.

»Arbeit von Fotojournalisten in besonderen polizeilichen Lagen und Demonstrationen und Persönlichkeitsrechte von Polizeibeamten und -beamtinnen«

Podiumsgespräch mit Uwe Reinert, Hundertschaftsführer bei der 2. BPH Niedersachsen und Karsten Wolff, Pressesprecher der Zentralen Polizeidirektion Niedersachsen

»Fotojournalisten im Spannungsfeld von Anspruch und Realität«
Roland Geisheimer, 1. Vorsitzender von FREELENS

Nach den Einführungsgesprächen gibt es Gelegenheit zu Austausch und Diskussion mit den ebenfalls eingeladenen Polizeibeamten.

Termin: Donnerstag, 26. Mai 2016 von 16 Uhr bis 18 Uhr
Ort: Veranstaltungsraum der Römermann Rechtsanwälte AG, Ständehausstraße 10, 30159 Hannover
Anfahrt: U-Bahn-Station Kröpke, Linie 1, 2, 8 und 18. Zu Fuß fünf Minuten vom Hauptbahnhof entfernt.

Um formlose Anmeldung wird gebeten unter oder auf facebook.