Crowdfunding

Menschen auf ihrer Flucht über die Balkanroute zu begleiten und ihre persönlichen Schicksale zu dokumentieren – das ist das Ziel des Crowdfundings »In Transit«.

Menschen auf ihrer Flucht über die Balkanroute zu begleiten und ihre persönlichen Schicksale zu dokumentieren – das ist das Ziel des Crowdfundings »In Transit«. Foto: Roland Bogati

Roland Bogati

In Transit – Reise entlang der Balkanroute

Wir alle kennen die Bilder der Geflüchteten, die über die Balkanroute nach Europa wollen. Dabei legen sie eine Strecke von über 3000 Kilometern zurück und kommen auf ihrem Weg durch sechs verschiedene Länder. Viele stammen aus Somalia und Afghanistan, die meisten aus Syrien – und alle kommen in der Hoffnung auf ein besseres Leben.

Roland Bogati möchte diese Menschen zehn Wochen lang auf dieser Route begleiten, mit ihnen Gespräche führen und ihre Geschichten fotografisch und multimedial festhalten. Sein Ziel ist es dabei, dieses historische Ereignis in ein persönlicheres Licht zu rücken und durch die individuellen Geschichten der Geflüchteten ein tieferes Verständnis für deren Situation zu erzeugen. Welches Leben haben sie zurückgelassen? Wie kommunizieren sie? Wie können sie für ihre eigene Sicherheit sorgen? Welches Land wollen sie erreichen?

Zum Winterbeginn stehen aber auch andere Fragen im Raum: Wie gehen die Regierungen jetzt mit den Geflüchteten um? Gibt es genug beheizte Unterkünfte? Wie ist die Versorgung mit warmer Kleidung und Schuhen? Welche Nichtregierungsorganisationen leisten vor Ort Hilfe?

Auf diese Fragen möchte Roland Bogati fotografische Antworten geben. Die Reise soll in Izmir in der Türkei beginnen und führt ihn über Lesbos (Griechenland) nach Röszke (Ungarn) und von da aus nach Tovarnik (Kroatien).

Hierfür hat Roland Bogati ein Crowdfunding-Projekt gestartet, welches bei www.indiegogo.com/projects/in-transit–6#/ unterstützt werden kann.