Regionalgruppe Berlin

FREELENS Geschäftsführer Lutz Fischmann zu Gast bei der Berliner Regionalgruppe.

FREELENS Geschäftsführer Lutz Fischmann zu Gast bei der Berliner Regionalgruppe. Foto: Rainer F. Steußloff

Stiftung Kulturwerk

Infoabend zu Stipendien der VG Bild-Kunst

Der Herbst ist vielleicht eine gute Jahreszeit, sich Gedanken über Fotoprojekte, Ideenentwicklung und deren Finanzierung zu machen. Die FREELENS Regionalgruppe Berlin hatte daher Lutz Fischmann eingeladen, um über die Möglichkeit von Stipendien des Kulturwerkes der VG Bild-Kunst zu berichten.

Nach einer kurzen Einführung in die Arbeit der Verwertungsgesellschaft sowie der Stiftung Sozialwerk kam er recht schnell zum Hauptthema des Abends, auf das schon alle gespannt warteten. Als Mitglied der Vergabekommission konnte er den gut 50 FREELENS Mitgliedern Einblicke in die Antragstellung und Vergabepraxis der Stiftung Kulturwerk geben.

In den Bereichen Fotografie, Illustration und Design zählt die Stiftung Kulturwerk zu einem der größten Förderer in Deutschland.

In den Bereichen Fotografie, Illustration und Design zählt die Stiftung Kulturwerk zu einem der größten Förderer in Deutschland. Foto: Rainer F. Steußloff

Zusammenfassend kann man sagen, es lohnt sich ein Thema vorzuschlagen und Fördergelder zu beantragen:

  • mit einem Exposé, in dem die Bildidee / Reportage / Geschichte kurz, knackig und nachvollziehbar beschrieben wird (eine DIN A4-Seite)
  • mit Bildbeispielen – die Beiratsmitglieder müssen ja wissen, ob der Antragsteller fotografieren kann (A4-Prints ohne Schnickschnack)
  • mit einem Kostenplan – keine Inverstitionen, keine eigenen Honorare
  • die Förderung beträgt bis zu 80% der anerkannten Kosten, bei einem Höchstbetrag von 8.000 Euro
  • der Kostennachweis sollte innerhalb von 2 Jahren nach Bewilligung eingereicht werden, sonst gibt’s Nachfragen

 

Weitere Infos gibt’s auf der Homepage der VG Bild-Kunst.