Fotobuch

Alter Wagenpfad bei Kempershöhe, 151,8 km: Bella steht im Moos bedeckten Wald.

Alter Wagenpfad bei Kempershöhe, 151,8 km: Bella steht im Moos bedeckten Wald. Foto: Dirk Gebhardt/laif

Dirk Gebhardt

Quer durch. Deutschland von West nach Ost

Dirk Gebhardt hat sich auf eine Wanderung vom westlichsten zum östlichsten Punkt Deutschlands gemacht – auf der Suche nach Antworten auf die Frage: »Wie leben die Deutschen?«

Im 25. Jahr der Wiedervereinigung ist der Bildjournalist in elf Etappen von Isenbruch im Westen nach Zentendorf im Osten gewandert. Er hat Menschen jeglicher Couleur getroffen: Mönche im Kloster, Förster, Heimatforscher, Landärzte, Ziegenhirten, Leute, die in Bauwagen leben, Bürgermeister, Künstler, Geflüchtete und Landwirte… Übernachtet hat er bei ihnen im Gästezimmer, im Wohnwagen oder in der Jagdhütte. Aufmerksam und empathisch beobachtete er das Alltagsleben der Menschen, ihre Hoffnungen, Zweifel und Wünsche und hielt die Begegnungen mit seiner Kamera fest.

Hans Peter Hund, Wurzen, 624,5 km: Hund ist nicht nur Maler, er ist auch Opfer der DDR-Repression. Seine dunkle, expressive Malweise passte nicht in das Parteibild vom sozialistischen Menschen. Seine Werke verkaufte der staatliche Kunsthandel ins Ausland, das Geld wurde angespart. Ins westliche Ausland durfte er Jahrzehnte lang nicht reisen. Er hielt sich mit Auftragsarbeiten über Wasser und irgendwann platzte ihm der Kragen: Bei der Jahrestagung des Verbands Bildender Künstler der DDR, steht er auf und hält eine kurze Rede.

Hans Peter Hund, Wurzen, 624,5 km: Hund ist nicht nur Maler, er ist auch Opfer der DDR-Repression. Seine dunkle, expressive Malweise passte nicht in das Parteibild vom sozialistischen Menschen. Seine Werke verkaufte der staatliche Kunsthandel ins Ausland. Ins westliche Ausland durfte Hund Jahrzehnte lang nicht reisen, er hielt sich mit Auftragsarbeiten über Wasser. Irgendwann platzte ihm der Kragen und er hielt bei der Jahrestagung des Verbands Bildender Künstler der DDR eine kurze Rede. Foto: Dirk Gebhardt/laif

Entstanden ist eine »Sozial«-Reportage über die Conditio Humana der Deutschen zu Beginn des 21. Jahrhunderts in über 180 Fotos. Ergänzt werden die Bilder und Texte durch Diagramme, die statistische Daten zu Themen wie demographischer Wandel, Familie, Minderheiten, Religion, Energie, Geflüchtete, Armut oder Traditionen im Strukturwandel in den verschiedenen Bundesländern grafisch veranschaulichen.

Das Buch ist damit gleichermaßen ein Fotoband, ein Roadmovie, eine Sozialstudie, ein Reiseführer durch die Mitte Deutschlands sowie eine Hommage an die Menschen, die der Autor während seiner Wanderung getroffen hat.

Nee und Hubertus, Oberkirchen, 237,4 km: Die »Villa Forst« ist das zweite wirtschaftliche Standbein der Familie Gilsbach, sie wird vermietet. Tourismus ist ein wesentlicher Wirtschaftsfaktor in der Region. Mehr als 1 Millionen Gäste übernachten alleine in und um Winterberg pro Jahr. Das Sauerland ist bekannt für seine Tannenbaumplantagen.

Nee und Hubertus, Oberkirchen, 237,4 km: Die »Villa Forst« ist das zweite wirtschaftliche Standbein der Familie Gilsbach, sie wird vermietet. Tourismus ist ein wesentlicher Wirtschaftsfaktor in der Region. Mehr als 1 Millionen Gäste übernachten alleine in und um Winterberg pro Jahr. Das Sauerland ist bekannt für seine Tannenbaumplantagen. Hubertus Gilsbach bewirtschaftet seine Waldflächen traditionell und schlägt vor allem Fichten und Douglasien, aus denen Hackschnitzel für Heizungen produziert werden. Foto: Dirk Gebhardt/laif

Dirk Gebhardt, geboren 1969 in Köln, studierte Grafikdesign in Amsterdam und Fotografie an der Fachhochschule Dortmund. Er arbeitet seit 1999 als freischaffender Fotograf, u.a. für Stern, Spiegel, Time Magazine, El País und Unicef. Seit 2010 ist er Mitglied der Fotoagentur laif. Seine Arbeiten wurden vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Otto-Steinert-Preis der DGPh. Seit 2011 unterrichtet er als Professor für Bildjournalismus an der Fachhochschule Dortmund. Bei NIMBUS erschien 2013 sein Fotoband »Unter freiem Himmel / Outdoors«.

Buchpräsentation am 6. Mai 2017, 15 Uhr
Der Andere Buchladen (Ubierring 42, 50678 Köln)

Auf der Website des Fotografen gibt es auch einen Trailer zum Buch.

news-Titel_Quer-durch-Nimbus

 

 

Dirk Gebhardt
Quer durch. Deutschland von West nach Ost
Nimbus. Kunst und Bücher Verlag, 2017
280 Seiten, 24 x 17 cm, 29,80 Euro
ISBN 978-3-03850-034-6