Regionalgruppe Ruhrgebiet

Beim Gruppenfoto zum Abschluss hatte Erik Kessels wortwörtlich die »Finger im Spiel«, inspiriert durch Fotos aus der Ausstellung »Erik Kessels & Friends«, die noch bis zum 5. November 20167 im NRW-Forum zu sehen ist.

Beim Gruppenfoto zum Abschluss hatte Erik Kessels wortwörtlich die »Finger im Spiel«, inspiriert durch Fotos aus der Ausstellung »Erik Kessels & Friends«, die noch bis zum 5. November 20167 im NRW-Forum zu sehen ist. Foto: Erik Kessels

NRW-Forum

Regionalgruppe Ruhrgebiet »on Tour«

Üblicherweise findet das Treffen der Regionalgruppe Ruhrgebiet in Dortmund statt. Eine Podiumsdiskussion mit dem Titel »Die Fotografie ist tot – es lebe die Fotografie« hat die Gruppe dieses Mal veranlasst, den Oktober-Termin für einen Ausflug ins NRW-Forum in Düsseldorf zu nutzen.

Unter der Moderation von Alain Bieber, dem künstlerischen Leiter des NRW-Forums haben Erik Kessels (Werber, Künstler, Kurator, Publizist und leidenschaftlicher Sammler von Fotografien), Jörg Uhlenbrock (CEWE), Dr. Ulrike Lehmann (Art Coaching) und Johannes Steter (Handelsblatt) über den Zustand der Fotografie diskutiert. Ist die Fotografie, die Wert, Bedeutung und Wahrheit trägt, tot?

Diskutiert wurde vor Erik Kessels Installation »24HrsOfPhotos« und man konnte einen Eindruck davon gewinnen, wie die Masse an Bildern uns schier zu überrollen scheint. Zum Ende der Diskussion verkündete Erik Kessels »Die Live-Diashow ist wieder da!« und alle Besucher waren eingeladen, sich »The Wow Slide Show #1« anzuschauen, bei der Nachwuchsfotografen ihre Arbeiten präsentierten.