17. November bis 17. November 2017

Silke Güldner gab den Teilnehmer*innen des Workshops »Honorare & Nutzungsrechte in der Jobpraxis« in Berlin wertvolle Tipps zum Erzielen angemessener Honorare.

Silke Güldner gab den Teilnehmer*innen des Workshops »Honorare & Nutzungsrechte in der Jobpraxis« in Berlin wertvolle Tipps zum Erzielen angemessener Honorare. Foto: Axel Hess

FREELENS Workshop in Berlin

Rückblick: Workshop mit Silke Güldner

»Verschenken oder verkaufen?«, so lautete der etwas provokante Untertitel der Veranstaltung »Honorare & Nutzungsrechte in der Jobpraxis«. Wie schon beim vorangegangenen FREELENS Workshop in Berlin zum Thema Honorargestaltung & Portfolio, stieß auch diesmal das Thema auf reges Interesse.

Dozentin Silke Güldner vermittelte zunächst einen fundierten Überblick über die aktuelle Situation im Markt für professionelle Fotografie und zeigte Möglichkeiten und Strategien auf, wie Fotografen im Dialog mit dem Kunden angemessene Honorare für ihre Leistungen erzielen können. Dabei ging sie auch auf die individuelle Situation der teilnehmenden Fotografinnen und Fotografen ein.

Auch in den Pausen wurde unter den Teilnehmer*innen munter weiterdiskutiert…

Auch in den Pausen wurde unter den Teilnehmer*innen weiter diskutiert… Foto: Svea Pietschmann

Im zweiten Teil ging es dann ans Eingemachte: Eigene Kostenvoranschläge wurden analysiert, fehlende »Basics« aufgezeigt und Verbesserungen erarbeitet. Die anschließende, sehr offen geführte Diskussion der Teilnehmer untereinander sorgte für einige »Aha«-Erlebnisse und für zahlreiche Anregungen, die man nun mit in die Jobpraxis nehmen kann.

Nachdem diese Veranstaltung erneut sehr erfolgreich verlaufen ist, plant die FREELENS Regionalgruppe Berlin auch fürs neue Jahr weitere Workshops – die Themenfindung ist bereits im Gange!