2. Januar bis 8. Januar 2017

Aus der Ausstellung »Sechzge, Oide! Mit Leib und Seele Löwin«

Aus der Ausstellung »Sechzge, Oide! Mit Leib und Seele Löwin« Foto: Anne Wild

Anne Wild

Sechzge, oide! Mit Leib und Seele Löwin

Sechzig Porträts – sechzig Frauen und Mädchen – sechzig Löwinnen. Mit der Fotoausstellung »Sechzge, Oide! Mit Leib und Seele Löwin« zeigen die Löwenfans gegen Rechts – unterstützt durch den TSV 1860 München und das Fanprojekt München – dass Frauen und Mädchen einen festen Platz unter den Sechzgerfans haben. Die Fotografin Anne Wild, die selbst Anhängerin ist und die viele Spiele der Fußballmannschaften des TSV 1860 München dokumentiert, porträtierte die Löwinnen.

Stephanie Dilba und Lisa Braner, beide bei den Löwenfans gegen Rechts aktiv, führten Interviews mit ihnen: Seit wann sind sie Sechzgerfans und warum? Welche Erlebnisse machen sie im Fußballstadion? Entstanden sind sechzig Porträts mit Bild und Text. Sie zeigen Frauen und Mädchen, die sich, so unterschiedlich sie sind, bei einem einig sind: Sechzig ist der geilste Club der Welt!

Da ist die 35-jährige Annika, deren schönstes Erlebnis bei Sechzig war, als Gabor Kiraly ihre kleine Tochter auf den Arm nahm. Die 25-jährige Christina, deren ganze Familie aus Bayernfans besteht und die sich irgendwann dachte: »Jemand muss hier doch auch für die Blauen sein.« Oder die 50-jährige Brigitte, die beim Aufstieg 1994 »drei Tage lang im Delirium« war.

Die Frauen und Mädchen wollen ihre Leidenschaft für Sechzig zeigen. Das liest man in den Texten und man sieht es an dem Lächeln, mit dem sie in die Kamera blicken. Weil Fußball eben nicht nur Männersache ist!

Anne Wild, Stephanie Dilba und Lisa Braner sind Mitglieder der »Löwenfans gegen Rechts«, einem seit 1995 bestehenden losen Zusammenschluss von Fussballfans des TSV 1860 München. Mit ihren Aktivitäten gegen Rassismus, Faschismus, Homophobie, Sexismus und Repression treten die »Löwenfans gegen Rechts« nicht nur im Stadion und in der Fanszene auf, sondern gehen auch mit Ausstellungen, Lesungen und Podiumsdiskussionen in die Öffentlichkeit.

Vernissage am Montag, den 2. Januar 2017, 15:30 bis 22 Uhr.
Ausstellungseröffnung um »18:60 Uhr« mit Getränken und Häppchen.

Feierwerk Farbenladen
Hansastraße 31
81373 München
www.feierwerk.de

Öffnungszeiten
Dienstag bis Donnerstag 15:30 bis 20 Uhr
Freitag bis Sonntag 13 bis 22 Uhr

Eintritt frei