Montag, 20. Juni 2016, 18:30 Uhr

Treffen der Hamburger Fotografen

Liebe Kolleginnen & Kollegen,

wie realisiert man ein Langzeitprojekt? Wie schafft man es, die Bilder zu publizieren und vor allem: wie kann man damit auch noch Geld verdienen?

Für viele von uns dürfte das freie arbeiten eher Kür als Pflicht sein. Frauke Huber und Uwe H. Martin arbeiten dafür fast ausschließlich so. Nun geben sie uns ganz exklusiv Einblicke in ihr Langzeitprojekt »Dry West«, das gerade als transmediale Ausstellung im Museum der Arbeit gezeigt wird.

Die beiden werden von der Idee, der technischen und inhaltlichen Umsetzung und natürlich dem Weg ihrer Arbeit ins Museum und in Magazine erzählen. Auch die finanziellen Aspekte werden Thema sein.

Unsere Veranstaltung wird direkt in der Ausstellung stattfinden. Früher zu kommen macht in diesem Fall Sinn, um sich die Arbeit von Frauke und Uwe, sowie auch die anderen fotografischen Arbeiten, die im Rahmen des »Greenpeace Photo Awards« präsentiert werden, anzuschauen. Weitere Infos zu »Dry West« und den anderen ausgestellten Arbeiten findet ihr hier.

Da wir als FREELENS quasi Gäste im Museum der Arbeit sind wäre es schön, wenn am Eingang auch der reguläre Eintritt von 7,50 Euro gezahlt und nicht der Presseausweis gezückt wird. Es ist eine Geste, dem Museum zu zeigen, dass sich auch hochwertige Fotoausstellungen lohnen.

Nach dem Vortrag gehen alle die möchten in das Restaurant T.R.U.D.E. direkt nebenan. Dort gibt es gute Flammkuchen und noch mehr Zeit zum schnacken.

Wann: 20. Juni 2016, 18:30 Uhr
Wo: Museum der Arbeit (Wiesendamm 3, 22305 Hamburg)

Damit wir besser planen können, bitten wir um eine rechtzeitige Anmeldung in die Doodle-Liste. Vielen Dank!

Das letzte Treffen haben wir aufgrund mangelnder Doodle-Anmeldungen abgesagt. Leider standen am Abend dann doch Leute vor verschlossener Tür, die die Absage nicht gelesen haben. Das wollen wir vermeiden – also bitte: wer beabsichtigt zu kommen, bitte eintragen!

Bis dahin grüßen Maria, Florian & Johannes