FREELENS Foundation

Im Rahmen des Projekts »Amal ou Salam« fanden im März 2015 mit Unterstützung der FREELENS Foundation Fotografie-Workshops für syrische Flüchtlingskinder in Jordanien statt.

Im Rahmen des Projekts »Amal ou Salam« fanden im März 2015 mit Unterstützung der FREELENS Foundation Fotografie-Workshops für syrische Flüchtlingskinder in Jordanien statt. Foto: Elian Hadj-Hamdi

Direkte Hilfe von Fotografen für Fotografen

Die FREELENS Foundation ist ein von FREELENS e.V. ins Leben gerufener gemeinnütziger Verein, der sich die Förderung der Kunst und Kultur sowie die Unterstützung hilfsbedürftiger Personen im In- und Ausland zum Ziel gesetzt hat. Der Schwerpunkt der Arbeit liegt auf den sich entwickelnden Ländern.

Die Idee für die Gründung eines gemeinnützigen Vereins kam auf, nachdem FREELENS Mitglieder für den kenianischen Fotografen Aggrey Mboya Kharondo und die von ihm finanzierte Slumschule in Mombasa in kürzester Zeit spontan 455 Euro gespendet hatten. Um Projekte wie dieses auch in Zukunft zu unterstützen und Spenden direkt und unbürokratisch weiterverteilen zu können, wurde die FREELENS Foundation gegründet.

Denn so wie der Initiator der Spendenaktion Uwe H. Martin stoßen Fotografen auf ihren Reisen in sich entwickelnden Ländern immer wieder auf Kollegen, die aus finanziellen Gründen keine Chance haben, sich als Fotografen eine Existenz aufzubauen oder Projekte umzusetzen. Oft fehlt es hierfür nur an Kleinigkeiten und bereits mit überschaubaren Beträgen oder Sachleistungen können große Veränderungen bewirkt werden.

Neben der Unterstützung einzelner hilfsbedürftiger Fotografen werden auch fotografische Projekte, Ausstellungen, Symposien und Workshops realisiert bzw. unterstützt – z.B. in Brasilien, Indien, Myanmar und Ruanda.

Durch ein Patenschaftsmodell wird sichergestellt, dass die von der FREELENS Foundation zur Verfügung gestellten finanziellen und sachlichen Mittel ihr Ziel auf direktem Wege erreichen. Mehr über die Idee für die Gründung, die Arbeitsweise sowie die bereits realisierten Projekte finden Sie hier: www.freelens-foundation.org