Urteil gegen Facebook

Vor dem Facebook Headquarter in Menlo Park, Kalifornien.

Vor dem Facebook Headquarter in Menlo Park, Kalifornien. Foto: Facebook

Löschen von IPTC-Daten verboten

Like!

Mit dem rechtskräftigen Urteil vom 9.2.2016 (Az.: 308 O 48/15) hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass Facebook die IPTC-Daten nicht mehr aus den Fotos, die auf Facebook hochgeladen und dort veröffentlicht werden sollen, löschen oder verändern darf. Bereits 2013 hatte FREELENS Facebook eine Unterlassungserklärung zukommen lassen, die Facebook nicht abgegeben hat. Daraufhin wurde Facebook erfolgreich verklagt. Gegen das Urteil des Landgerichts Hamburg vom 9.2.2016 hat Facebook auch sechs Monate nach Zustellung in Dublin keine Rechtsmittel eingelegt. Damit ist das Urteil rechtskräftig. In den IPTC-Daten, einem internationalen Standard zur Beschriftung digitaler Dateien, vermerkt der Fotograf seine Urheberschaft, die Kontaktdaten und die Bildbeschreibung. Diese Daten sind unerlässlich, um den Urheber und Nutzungsrechteinhaber des Fotos eindeutig identifizieren zu können und um die Fotos mittels Volltextsuche im Internet wiederzufinden. mehr...

Vernissage der Ausstellung »SLOW«

Volles Haus im Haus am Dom

Text: Andreas Varnhorn Am Abend des 11. November 2016 fanden etwa 400 Gäste den Weg ins Haus am Dom in Frankfurt, um an der Vernissage der Ausstellung »SLOW« teilzunehmen. Zwanzig FREELENS Fotografen aus Rhein-Main und ein syrischer Gastfotograf stellen dort ihre sehr individuellen politischen, dokumentarischen, künstlerischen und journalistischen Arbeiten zu Themen wie Zeit, Vergänglichkeit, Nachhaltigkeit, Religion oder Tod aus. Dr. Johannes Lorenz, Studienleiter für Weltanschauungsfragen und Lebenskunst im Haus am Dom, eröffnete den Abend und lobte die hohe Professionalität der Zusammenarbeit mit dem Ausstellungsteam und die konzeptionelle Umsetzung von SLOW. Volles Haus bei der Vernissage zur Gemeinschaftsausstellung der FREELENS Regionalgruppe Rhein-Main im Haus am Dom am 11. November 2016. Dr. Johannes Lorenz eröffnete den Abend. Im Hintergrund: die Arbeit »Wimpernschlag« von Claudia von Boch. Bernd Hartung vom Ausstellungsteam erläuterte die mehr...

Benefizaktion von laif & FREELENS

Für den Benefizverkauf zugunsten der Familie von Fotograf Andreas Hub wurden insgesamt 16 Motive ausgewählt.

Für den Benefizverkauf zugunsten der Familie von Fotograf Andreas Hub wurden insgesamt 16 Motive ausgewählt. Foto: Andreas Hub/laif

Printverkauf

Ein Foto für Andreas

Am 8. Juli 2016 ist unser Freund und Kollege Andreas Hub nach langer und schwerer Krankheit gestorben. Andreas war ein ausgezeichneter Fotograf und Texter und ein sehr warmherziger Mensch, der in jeder Lage seine große Sympathie ausstrahlte, die einen immer mitnahm. Er hat seine schwere Krankheit bewundernswert ertragen und sein Leben geordnet. Andreas hinterlässt neben seiner Ehefrau Ina seine neunjährigen Drillinge Amelie, Charlotte und Maria. Die Familie bekommt nur eine sehr kleine Witwen- und Waisenrente mehr...