Urteil gegen Facebook

Vor dem Facebook Headquarter in Menlo Park, Kalifornien.

Vor dem Facebook Headquarter in Menlo Park, Kalifornien. Foto: Facebook

Löschen von IPTC-Daten verboten

Like!

Mit dem rechtskräftigen Urteil vom 9.2.2016 (Az.: 308 O 48/15) hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass Facebook die IPTC-Daten nicht mehr aus den Fotos, die auf Facebook hochgeladen und dort veröffentlicht werden sollen, löschen oder verändern darf. Bereits 2013 hatte FREELENS Facebook eine Unterlassungserklärung zukommen lassen, die Facebook nicht abgegeben hat. Daraufhin wurde Facebook erfolgreich verklagt. Gegen das Urteil des Landgerichts Hamburg vom 9.2.2016 hat Facebook auch sechs Monate nach Zustellung in Dublin keine Rechtsmittel eingelegt. Damit ist das Urteil rechtskräftig. In den IPTC-Daten, einem internationalen Standard zur Beschriftung digitaler Dateien, vermerkt der Fotograf seine Urheberschaft, die Kontaktdaten und die Bildbeschreibung. Diese Daten sind unerlässlich, um den Urheber und Nutzungsrechteinhaber des Fotos eindeutig identifizieren zu können und um die Fotos mittels Volltextsuche im Internet wiederzufinden. mehr...

Fotografie-Symposium

»Between Realities«

Das internationale Symposium »Between Realities« thematisiert die Vermischung zwischen dokumentarischer und fiktionaler Fotografie. Am 13. Januar 2017 werden fünf Vortragende an der Fachhochschule Dortmund verschiedene Ansätze neuer Erzählweisen vorstellen. Die Vortragenden stellen die vorherrschenden Formen der visuellen Repräsentation von Realität in der Dokumentarfotografie in Frage. In ihrer Erzählpraxis verwischen die Grenzen zwischen Dokumentation und Fiktion. Sie denken die traditionelle visuelle Konzeption des dokumentarischen Genres neu. Die visuellen Geschichtenerzähler verwenden kreative Techniken – technische und narrative – um die aktuelle Conditio Humana zu beschreiben. Ändert sich durch diese Ansätze die Glaubwürdigkeit visueller Erzählungen oder öffnen sich neue Möglichkeiten des Verstehens? Das ist eine der wesentlichen Fragen im aktuellen Diskurs in der Dokumentarfotografie. Das Symposium möchte dazu beitragen, die Diskussion über »Wahrhaftigkeit« und die »Freiheit des Erzählers« in fotodokumentarischen Kontexten zu öffnen. Die Vortragenden: mehr...

Workshops

Im Mittelpunkt des Workshops steht die Frage: »Wie kann ich meine Kunst verkaufen?«

Im Mittelpunkt des Workshops steht die Frage: »Wie kann ich meine Kunst verkaufen?« Foto: Holger Priess

Workshops

Fotograf*in im Kunstmarkt

Manche Fotografen verstehen sich nicht nur als Mediendienstleister, sondern auch als Künstler. Dementsprechend streben sie in den Kunstmarkt. Darüber hinaus erhoffen sich viele Fotografen in Zeiten rückläufiger Umsätze in der Dokumentar-/Reportagefotografie und in der Werbung zusätzliche Geschäfte mit ihren Arbeiten im Kunstbereich. Der Workshop »Fotograf*in im Kunstmarkt« möchte helfen, den Dschungel Kunstmarkt zu lichten, Mythen zu entzaubern und gemeinsam individuelle Zugänge in den Markt zu erarbeiten. Im Workshop werden die Besonderheiten des Kunstmarktes in Bezug mehr...