Jubiläum

Abendliche FREELENS Party nach gelungener Mitgliederversammlung.

Abendliche FREELENS Party nach gelungener Mitgliederversammlung. Foto: Kollektiv25

20 Jahre FREELENS

Runder Geburtstag

Zur jährlichen Mitgliederversammlung trafen sich die FREELENS Mitglieder am 20. Juni 2015 an einem historischen Ort: Der Kampnagelfabrik in Hamburg. Vor 20 Jahren wurde der Berufsverband dort von 128 Fotografen gegründet. Inzwischen zählt er über 2.400 Mitglieder und ist damit einer der größten Fotografenverbände in Europa. Der erste Vorsitzende Sascha Rheker gab den Rechenschaftsbericht des Vorstandes ab. Er verwies dabei auf die Aktivitäten des vergangenen Jahres, insbesondere die Verhinderung der Einschränkung der Pressefreiheit durch eine Verschärfung des Strafgesetzbuches, die Erarbeitung eines Positionspapiers zum Fotojournalismus, den gegenwärtig geführten Klagen wie z.B. gegen Google und Facebook. Dann stellte er das neue FREELENS Jahresthema vor. Der Verband wird sich in den nächsten Monaten unter vielerlei Gesichtspunkten dem Thema »Street Photography« widmen. FREELENS wird damit eine Debatte mit Diskussionsbeiträgen mehr...

EU-Urheberrechtsreform

Panoramafreiheit in Gefahr

Am 16. Juni 2015 hat der Rechtsausschuss des Europaparlaments den Bericht über die Evaluation des EU-Urheberrechts angenommen – es soll harmonisiert werden. Mehr als 550 Änderungsanträge sind zu diesem Bericht eingegangen. Zu den für Fotografen schmerzhaften Vorschlägen zählt die Verschärfung bzw. die Abschaffung der sogenannten Panoramafreiheit. In Deutschland ist es bisher erlaubt, Fotos, die von öffentlich zugänglichen Orten aufgenommen wurden, in jeder Weise zu verwerten. Dabei ist es auch erlaubt, fremde Werke wie Denkmale, Kunstwerke, Häuser abzubilden, solange diese sich »bleibend« an diesem Ort befinden. Nunmehr wird dem Europaparlament mit den Stimmen der Christ- und Sozialdemokraten vorgeschlagen, dass »die gewerbliche Nutzung von Fotografien, Videomaterial oder anderen Abbildungen von Werken, die dauerhaft an physischen öffentlichen Orten platziert sind, immer an die vorherige Einwilligung der Urheber oder sonstigen Bevollmächtigten geknüpft sein sollte...« mehr...

Bildermarkt

news-laif

Gesellschafterwechsel

Agentur laif verkauft

Nach 34 Jahren wurde die Agentur laif an ddp images verkauft. Die bisherigen fünf Gesellschafter Axel Krause, Gernot Huber, Manfred Linke und Regina Bermes scheiden aus, der geschäftsführende Gesellschafter Peter Bitzer wird am Standort Köln weiter die Geschäfte der Agentur laif führen, die nunmehr ein Teil von ddp images unter Führung von Katharina Doerk und Ulf Schmidt-Funke ist.