20. März bis 22. April 2017

Ekstase. Touristin mit Tauben auf dem Mailänder Domplatz.

Ekstase. Touristin mit Tauben auf dem Mailänder Domplatz. Foto: Rainer F. Steußloff

Rainer F. Steußloff

Die Herzlichkeit des Augenblicks

Menschen, Tiere und Fahrzeuge durchstreifen den Raum, bilden ein Ensemble aus Alltäglichem und skurrilen Situationen. Nicht alles, was zu sehen ist, ist gleichzeitig auch erwähnenswert, anderes ist so schnell vorbei, das es kaum zu erfassen ist. Der Fotograf agiert in diesem Raum zwischen Erinnerung und Erinnern, zwischen Sehen und Festhalten – seine Fotografien erzeugen Geschichten im Kopf, wecken Gefühle und verführen zum Aufbruch in die Welt der Anderen. Mit Rainer F. Steußloff bewegt sich hier ein Fotograf, den die Augenblicke des Lebens interessieren.

Seine Bilder zeigen Menschen auf Straßen und Plätzen aus einer freundlichen Distanz. Nicht aufdringlich nah, nicht peinlich berührt, sondern feinfühlig arrangiert und mit wohlwollendem Interesse. Vielleicht fanden einige seiner Fotos gerade deshalb auch bei der amerikanischen LensCulture Beachtung.

Die Ausstellung »Die Herzlichkeit des Augenblicks« erweitert den Blick auf die Natur, die Bewegung, die Zufälligkeit der Aktion und die Landschaften, in denen wir leben. Pflanzen, die im tiefen Winter ihr Überleben meistern. Kunst im urbanen Raum. Die Abstraktion des Hundespaziergangs, die Welt im Mikrokosmos eines Biertisches.

Feentanz.

Feentanz. Foto: Rainer F. Steußloff

Neben aktuellen Aufnahmen zeigt die Ausstellung auch die DDR kurz nach der Maueröffnung. Während sich die Medien damals auf das Hauptereignis stürzten, durchstreifte Rainer F. Steußloff die Umgebung und beobachtete die Veränderungen im Raum. »Vor 25 Jahren wurde eine Mauer geöffnet und hindurch kam ein Zug von Tanzmariechen und Trabis. Für uns Wessies, die gab es davor nicht, ein ungewohnter und verstörender Anblick. Berlin war voller Menschen, die sich staunend und verschüchtert umsahen.« So beginnt sein Buch »25 Jahre früher«. Eine Auswahl der Schwarzweiß-Bilder aus jener Zeit ist in einem eigenen Raum zu sehen.

Rainer F. Steußloff, geb. 1957, aufgewachsen im Emsland und in Bonn, arbeitet seit Anfang der 1980er Jahre als Fotojournalist und lebt seit 2005 in Berlin. Er unternahm viele Reisen durch Europa und asiatische Staaten und arbeitete für Spiegel, Zeit, Focus, Wirtschaftswoche, taz, FAZ, New York Times, Newsweek, WDR und ZDF. Steußloff ist Inhaber der Fotoagentur Intro sowie der Galerie Extro und Mitglied im FREELENS Vorstand.

Rainer F. Steußloff
Die Herzlichkeit des Augenblicks
20. März bis 22. April 2017
Vernissage am 19. März 2017, 16 Uhr.

Katharinenhof am Preussenpark
Sächsische Straße 46
10707 Berlin