PR-Bild Award 2016

Christoph Jorda gewann mit »Zukunft in Trümmern« den PR-Bild Award in der Kategorie »Porträt«.

Christoph Jorda gewann mit »Zukunft in Trümmern« den PR-Bild Award in der Kategorie »Porträt«. Foto: Christoph Jorda

news aktuell

FREELENS Fotografen beim PR-Bild Award ausgezeichnet

Der Allgäuer Fotograf Christoph Jorda gewinnt den diesjährigen Award für PR-Fotos in der Kategorie »Porträt«. Das beeindruckende Siegermotiv zeigt einen Jungen wenige Tage nach dem schweren Erdbeben in Nepal, der eindringlich in die Kamera schaut. Der Aufdruck »I love Nepal« auf dem Pullover des Kindes wirkt angesichts der Situation paradox. Eingereicht wurde das Gewinnerbild von der Hilfsorganisation humedica e.V., denen Christoph Jorda das Foto kostenfrei zur Verfügung gestellt hat.

Jochen Tack kam in der Kategorie »Tourismus und Freizeit« mit dem Motiv »Werksschwimmbad 2015« für die Stiftung Zollverein auf den zweiten Platz. Das für das Schweizer Hilfswerk Fastenopfer entstandene Foto »Goldabbau in Burkina Faso: Im Stollen« des Fotografen Meinrad Schade wurde mit einem dritten Platz in der Kategorie »NGO« ausgezeichnet.

Die Luftaufnahme »Werksschwimmbad 2015« – fotografiert von Jochen Tack für die Stiftung Zollverein – kam in der Kategorie »Tourismus und Freizeit« auf den zweiten Platz.

Die Luftaufnahme »Werksschwimmbad 2015« – fotografiert von Jochen Tack für die Stiftung Zollverein – kam in der Kategorie »Tourismus und Freizeit« auf den zweiten Platz. Foto: Jochen Tack

Den dritten Platz Platz in der Kategorie »NGO« belegt der Schweizer Fotograf Meinrad Schade mit seinem Motiv zum Goldabbau in Burkina Faso, entstanden für das Hilfswerk Fastenopfer.

Den dritten Platz Platz in der Kategorie »NGO« belegt der Schweizer Fotograf Meinrad Schade mit seinem Motiv zum Goldabbau in Burkina Faso, entstanden für das Hilfswerk Fastenopfer. Foto: Meinrad Schade

Der PR-Bild Award wurde 2016 zum elften Mal von der dpa-Tochter news aktuell verliehen. Mit dem Preis würdigen die Ausrichter den Stellenwert der PR-Fotografie. Unternehmen, Organisationen und PR-Agenturen hatten insgesamt rund 1.500 Fotos für den Branchenwettbewerb eingereicht. Aus den Bewerbungen erstellte die Jury eine Shortlist, über die von Kommunikationsfachleuten und Journalisten abgestimmt wurde. Die Stimmen von Jury und Öffentlichkeit entschieden dann gemeinsam über die Sieger, die am 3. November 2016 bekannt gegeben wurden.