Fotobuch

Shisha-Bar im Hof einer ehemaligen Koranschule unweit des Großen Basars.

Shisha-Bar im Hof einer ehemaligen Koranschule unweit des Großen Basars. Foto: Rolf Nobel/Landmarker.de

Fotografengruppe Landmarker

Mit der Kamera in: Istanbul

Mehr als nur ein Reisebildband über die Megastadt am Bosporus: Soeben erschien das erste Buch der Fotografengruppe LANDMARKER im morisel Verlag. Mit ihren Bildern und vielen Hinweisen auf interessante Orte und Motive geben die Autoren Istanbul-Reisenden Inspirationen für die Erkundung der Stadt an die Hand. Gleichzeitig machen die technischen Fototipps den hochwertigen Bildband zu einem Leitfaden für ambitionierte Fotografen.

Die LANDMARKER sind ein Zusammenschluss von rund 20 professionellen und semiprofessionellen Fotografen aus ganz Deutschland. Die Gruppe fotografiert regelmäßig international bedeutende Städte im Stil klassischer Reisefotografie. Dabei geht es den Fotografen nicht nur um Stadtansichten in schönem Licht, sondern stets auch um die Menschen und eine journalistische Sicht auf den jeweiligen Ort und das Geschehen.

Abendlicher Blick über das Goldene Horn sowie die Galata-Brücke. Im Hintergrund ist die Yeni Cami, Neue Moschee, zu sehen.

Abendlicher Blick über das Goldene Horn sowie die Galata-Brücke. Im Hintergrund ist die Yeni Cami, Neue Moschee, zu sehen. Foto: Dirk Opitz/Landmarker.de

»Die Kombination aus Reisefotobildband und professionellen Fototipps hat in dieser Form Premiere«, sagt Fotojournalist Prof. Rolf Nobel, der Mitbegründer der Gruppe LANDMARKER ist. »›Mit der Kamera in: Istanbul‹ basiert auf Erlebnissen und Erkenntnissen, die wir LANDMARKER auf unserer Reise gewonnen haben. Dabei geht es nicht nur darum, die typischen Sehenswürdigkeiten aufs Bild zu bannen, sondern mit der Kamera auch Anekdotisches und Atmosphärisches einzufangen.«

Ihre gesammelten Erfahrungen geben die LANDMARKER in diesem Buch auf anschauliche Weise in Bild und Text an die Leser weiter. Darüber hinaus helfen zwei Stadtpläne bei der Orientierung und erleichtern das Auffinden geeigneter Standpunkte zum Fotografieren. Verweise in Bildunterschriften und im Infotext erleichtern dem fotobegeisterten Reisenden die Planung seiner Streifzüge durch alle Istanbuler Stadtteile.

Mittagspause in einer Metallwerkstatt (Schiffsausrüsterviertel).

Mittagspause in einer Metallwerkstatt (Schiffsausrüsterviertel). Foto: Claas Moeller/Landmarker.de

Das Vorgehen der LANDMARKER bei ihren Reisen schafft die Möglichkeit, die Vielfalt der Stadt in ihrer Breite und Tiefe zu zeigen: »Die Voraussetzung hierfür ist eine intime Kenntnis der Orte, die man als Einzelner in ein paar Tagen kaum erlangen kann. In der Gruppe ist es möglich, Themen aufzuteilen und von den Erfahrungen der anderen zu profitieren. Das Feedback der Kollegen und das wiederholte Aufsuchen von Orten führen schließlich zum besten Bild«, erklärt Nobel.

Die Gruppe LANDMARKER will die Reihe »Mit der Kamera in« fortsetzen – Bücher zu anderen Metropolen sind in Vorbereitung.

 

Landmarker
Mit der Kamera in: Istanbul
morisel Verlag, November 2015
128 Seiten, 94 farbige Abbildungen
20 × 23 cm, flexibles Hardcover
24,80 Euro
ISBN: 978-3-943915-18-1