16. Januar bis 14. März 2015

Rudi Altig, Jahrgang 1937. Deutscher Radrennfahrer, der sowohl auf der Bahn als auch auf der Straße Weltmeister wurde.

Rudi Altig, Jahrgang 1937. Deutscher Radrennfahrer, der sowohl auf der Bahn als auch auf der Straße Weltmeister wurde. Foto: Oliver Soulas

Oliver Soulas

When We Were Kings

Angefangen hat es mit Rudi Altig. Als der Fotograf Oliver Soulas vor zwei Jahren auf dem Weg zu ihm war, hatte er die gewöhnlichen Interviewfragen im Kopf: Ihr bewegenster Moment im Radsport, was sagen Sie zu Doping? Dann merkte Soulas, dass ihn das nicht wirklich interessierte. Die Fragen hatten sich völlig verändert. Es ging darum, was wichtig ist im Leben, wann sie zuletzt betrunken waren, oder ob sie unter der Dusche singen.

Anfangs ging es um vier bis fünf deutsche Fahrer. Rudi Altig fragte Oliver Soulas: »Brauchen Sie noch was? Andere Fahrer?« Oliver Soulas zählte die Fahrer auf, die er porträtieren wollte:  z.B. Gimondi, Moser, usw. Auf der Stelle holte Rudi Altig sein Telefon heraus und rief Felice Gimondi an. »Ciao Felice, sono io, Rudi«, und erzählte ihm von dem Projekt.

Raphael Geminiani bot Champagner an,
Roger de Vlaeminck schenkte Kartoffeln aus dem Garten,
Joop Zoetemelk reichte Kaffee und Kekse,
Federico Bahamontes zeigte seinen Mercedes,
ein Fahrer beschimpfte den Fotografen…

Über einen Zeitraum von zwei Jahren sind 12 großformatige Schwarzweiß-Porträts entstanden: Große Radfahrer der 60er und 70er Jahre. Der Rapha Cycle Club in Manchester widmet diesem Projekt nun eine Ausstellung.

Roger de Vlaeminck, Jahrgang 1947. Belgischer Radrennfahrer und in den 70er Jahren einer der erfolgreichsten Klassikerfahrer des Radsports.

Roger de Vlaeminck, Jahrgang 1947. Belgischer Radrennfahrer und in den 70er Jahren einer der erfolgreichsten Klassikerfahrer des Radsports. Foto: Oliver Soulas

When We Were Kings
Rapha Cycle Club

5 St Ann’s Alley, Manchester M2 7LP, England
16. Januar bis 14. März 2015

Zusätzlich zur Ausstellung gibt es eine Zeitung mit den Porträts und den jeweiligen Interviews.
 Die Zeitung kann man über die Website von Oliver Soulas bestellen: oliversoulas.com